Kassenärzte gegen Grippe-Impfung in Apotheken

15.06.2022 Die Grippe-Impfung gibt es künftig auch dauerhaft in der Apotheke. Doch Ärzte kritisieren die Gesetzesänderung. Ihnen zufolge fehlt es den Apothekern an Kompetenz.

Eine Ärztin klebt einem Mann nach der Impfung ein Pflaster auf den Arm. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Die Grippe-Impfung in Apotheken stößt bei der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) auf Ablehnung. «Impfen stellt aus gutem Grund eine ureigene ärztliche Tätigkeit dar, ist fest in der ärztlichen Grundversorgung verankert und muss auch weiterhin in den Händen von Ärztinnen und Ärzten bleiben», sagte Vorstandsvize Jörg Berling am Mittwoch.

Während der vergangenen Grippesaison haben sich nach Angaben der KVN landesweit rund 2,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger in einer Arztpraxis gegen Grippe impfen lassen - jedoch nur 1000 in einer Apotheke. Das sei eine «ernüchternde Bilanz» und zeige, dass das zusätzliche Impfangebot nicht notwendig sei. Außerdem könnten Apotheker im Gegensatz zu Ärzten nicht angemessen darauf reagieren, wenn nach einer Grippeimpfung Komplikationen aufträten.

Ende Mai hatte der Bundestag eine Neuregelung verabschiedet, nach der Apotheken künftig neben der Corona-Impfung auch die Grippe-Impfung verabreichen dürfen. Bislang war dies auch in Niedersachsen nur im Rahmen eines Modellprojekts erlaubt. Das Personal muss dafür entsprechend geschult werden.

Im Gegensatz zu den Kassenärzten bewerteten die Apotheken die Neuregelung als durchweg positiv. Das Impfangebot in den Apotheken sei eine wichtige Ergänzung, teilten die Krankenkasse AOK Niedersachsen und der Landesapothekerverband zu Beginn der Woche mit. Einer Umfrage der AOK zufolge nannten Interessenten unter anderem die geringe Wartezeit und die gute Erreichbarkeit als ausschlaggebenden Punkt für eine Impfung in der Apotheke.

Auch die Apothekerkammer Niedersachsen ist zuversichtlich, dass sich mit der Gesetzesänderung künftig noch mehr Menschen für eine Impfung in der Apotheke entscheiden, wie eine Sprecherin mitteilte.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Moukoko stiehlt Modeste die Show: Teenie als BVB-Matchwinner

People news

Energiekrise: Harald Schmidt: Die Leute haben keine Angst vor dem Winter

Games news

Featured: NBA 2K23: Das erwartet Dich im neuen Teil der Basketball-Simulation

People news

US-Schauspielerin: Trauer um Anne Heche: Schauspielerin nach Unfall gestorben

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Gesundheit

Zusätzliche Angebote : Bundestag erlaubt Grippe-Impfung in der Apotheke

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Impfungen in Apotheken gestartet

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Impfungen in Apotheken in Niedersachsen gestartet

Regional sachsen anhalt

Corona-Pandemie: Impfangebot in Apotheken: Nachfrage verhalten

Regional niedersachsen & bremen

Impfstart der Apotheker in Rheinland-Pfalz: «Guter Anfang»

Regional niedersachsen & bremen

Impfstart der Apotheken in Rheinland-Pfalz: «Guter Anfang»

Regional niedersachsen & bremen

Corona-Impfungen in Apotheken haben begonnen

Regional niedersachsen & bremen

Land fördert PCR-Testgeräte in Apotheken: Kritik von Ärzten