Betrunkener bremst Zug aus, geht an Bord und schläft ein

Ein betrunkener Mann hat für eine Schnellbremsung eines Passagierzuges am Bahnhof in Schneverdingen (Landkreis Heidekreis) gesorgt. Der 47-Jährige sei in der Nacht auf den Mittwoch trotz geschlossener Schranken an einem Überweg über die Gleise gelaufen, teilte die Bundespolizei mit. Ein ankommender Zug musste bremsen und hielt am benachbarten Bahnhof an. Dort stieg der Mann ein und fiel in einen so tiefen Schlaf, dass ihn das Zugpersonal nicht wecken konnte.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Schlafend fuhr er so erst nach Norden ins rund 30 Kilometer entfernte Buchholz und anschließend im selben Zug zurück in Richtung Süden bis ins mehr als 40 Kilometer entfernte Soltau. Dort wurde er schließlich von Polizisten geweckt. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 3,28 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Bierhoffs Votum für Füllkrug: «Zentraler Stürmer immer gut»
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Tv & kino
Featured: Unsere Streaming- und GigaTV-Tipps fürs Wochenende
Auto news
Mehr Luxus: Bringt Genesis den G90 nach Europa?
Das beste netz deutschlands
Ladeverhalten und Akkuanzeige: iPhone-Update: Apple werkelt weiter an iOS 16
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Verkehr: Mann blockiert ICE-Weiterfahrt wegen Essenslieferung
Reise
Dublin zu Fuß: Fünf Spaziergänge durch Irlands Hauptstadt
Regional hessen
Alsfeld: Auto bleibt an Bahnübergang liegen und wird von Zug erfasst