Polizeieinsatz wegen Sturmgewehr-Attrappe im Auto

03.07.2022 Ein Autofahrer hat mit einer Sturmgewehr-Attrappe in seinem Auto einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein anderer Autofahrer hatte die Nachbildung entdeckt und die Polizei alarmiert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Kurze Zeit später hielt eine Polizeistreife einen 53-Jährigen an und fand die Attrappe. Da das Führen einer solchen echt aussehenden Waffe in der Öffentlichkeit verboten ist, musste der Mann bei der anschließenden Kontrolle am Samstagnachmittag eine Strafe zahlen. Gegen ihn wurde außerdem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. 

«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. © Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Leichtathletik-EM: Marathon-Siege von Ringer und Frauen-Team begeistern

People news

Kriminalität: Iran: Nichts zu tun mit Rushdie-Attacke

People news

Ende eines Power-Paars: Maria Furtwängler und Hubert Burda haben sich getrennt

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

Das beste netz deutschlands

Featured: Der vielfältige Stil von Neil Gaiman: Besonderheiten seiner Werke und Leseempfehlungen

Job & geld

Urteil: Dienstunfähig? Versetzung in vorzeitigen Ruhestand möglich

Auto news

Studie zu Seilbahnen : Hängen kommt günstig

Das beste netz deutschlands

Fotowissen: Wann macht der Blitz mein Foto besser?

Empfehlungen der Redaktion

Regional hamburg & schleswig holstein

Kreis Segeberg: Nach Unfalltod von 16-Jähriger steht junger Mann vor Gericht

Regional niedersachsen & bremen

Bewährungsstrafe gefordert nach Unfall mit vier Toten

Panorama

Prozess: Morde auf «brachiale» Art - Zahnarzt muss lebenslang in Haft

Regional niedersachsen & bremen

Gerichtsurteil: Drei Morde auf «brachiale» Art: Lebenslange Haft

Ausland

Großbritannien: «Partygate»-Bericht liegt vor - doch Johnson bleibt unbeirrt