Polizeitaucher finden Toten in der Ihme in Hannover

Polizeitaucher haben am Donnerstag nach einer Suche eine männliche Leiche aus dem Fluss Ihme in Hannover geborgen. Die Identität des Toten muss noch überprüft werden, wie die Polizei mitteilte. Es könnte sich um einen 32 Jahre alten mutmaßlichen Tatverdächtigen handeln, der nach einer gefährlichen Körperverletzung am Dienstagabend vor den Beamten geflohen war und versucht hatte, die Ihme zu durchschwimmen. Noch bevor der Mann die andere Uferseite erreichte, ging er den Angaben zufolge unter.
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 32-Jährige von seinem Fahrrad aus im Vorbeifahren einem Fußgänger in den Bauch getreten, der Mann wurde leicht verletzt. Bei einer Fahndung hätten die Beamten den Flüchtenden mehrere Male fast gestellt, jedoch sei der Mann immer wieder entkommen - und schließlich in der Ihme verschwunden. Einsatzkräfte hatten in einem im Wasser treibenden Rucksack seinen Personalausweis gefunden. Die Polizei kontrollierte auch die Wohnadresse des Vermissten.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Starker Regen: Start in Singapur mehr als eine Stunde später
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Notfall: Mann verschwindet nach Flucht vor Polizei in der Ihme
Regional niedersachsen & bremen
Notfall: Junger Mann in Ihme bei Hannover ertrunken
Regional bayern
Landkreis Starnberg: Kripo ermittelt wegen Leichenfund nach Tretboot-Vorfall