Zwei Unfälle auf A7 bei Hann. Münden: ein Schwerverletzter

Auf der Autobahn 7 bei Hann. Münden ist es gleich zu zwei Unfällen gekommen. Dabei sei am Samstag ein Autofahrer schwer verletzt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Den Angaben nach geriet ein in Richtung Hannover fahrender Mann mit seinem Wagen auf nasser Fahrbahn zwischen Hedemünden und dem Dreieck Drammetal aus ungeklärter Ursache ins Schleudern.
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». © David Young/dpa/Symbolbild

Das Auto prallte zunächst gegen einen Lastwagen und danach gegen die Mittelleitplanke. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn wurde für mehrere Stunden gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Teilweise ging es nur in Schritttempo voran.

Zwischen Lutterberg und Hedemünden kam es in dem Stau zu einem weiteren Unfall, bei dem ein Mann mit seinem Auto gegen mehrere andere Fahrzeuge prallte und letztlich in einer Böschung zum Halten kam. Die Polizei geht von einem Fahrfehler aus. Der Fahrer wurde leicht verletzt, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Insgesamt entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 28.000 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette