Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Gewerkschaftschef: Entlastung für Lehrkräfte nötig

Die GEW Niedersachsen hält eine Reform des Referendariats für den Schuldienst für notwendig. Angehende Lehrerinnen und Lehrer müssten besser auf den Schulalltag vorbereitet werden.
Lehrerin
Eine Lehrerin schreibt das Wort «Ferien» an die Klassentafel. © Peter Kneffel/dpa/Illustration

Der Unterrichtsausfall an Niedersachsens Schulen hat aus Sicht der Bildungsgewerkschaft GEW mit der Überlastung von Lehrkräften zu tun. «Der Krankenstand ist exorbitant hoch», sagte GEW-Landeschef Stefan Störmer am Montag. Auch jüngere Kolleginnen und Kollegen reduzierten freiwillig Stunden, weil sie bei einer vollen Stelle befürchteten, nach kurzer Zeit ausgebrannt zu sein. Wege der Entlastung sind ein Thema der noch bis Dienstag dauernden Delegiertenversammlung der Gewerkschaft in Langenhagen bei Hannover.

Zum Auftakt der Tagung wurde Stefan Störmer mit 89,6 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Der 55 Jahre alte Lehrer ist seit Mai 2022 GEW-Landeschef. Er unterrichtet an der Helene-Lange-Schule in Oldenburg, einer Integrierten Gesamtschule.

Störmer wies darauf hin, dass die Aufgaben für Lehrerinnen und Lehrer in den vergangenen Jahren enorm gewachsen seien und nannte als Beispiele die Ganztagsschule und die Inklusion. Auch kommen seinen Worten zufolge immer wieder neue Schwerpunkte hinzu wie die Demokratiebildung und das Thema Nachhaltigkeit.

Die GEW regt unter anderem an, den Vorbereitungsdienst zu reformieren, damit nicht so viele angehende Lehrkräfte kurz vor dem Ende ihrer Ausbildung aus dem Lehrerberuf aussteigen. Die Gewerkschaft hatte im Sommer Referendare und Berufseinsteiger zum Thema Überlastung befragt. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) der 200 Berufseinsteiger erklärten, dass sie sich überfordert fühlten. Jeder zweite sagte, dass er in Teilzeit arbeiten möchte. Von rund 400 Referendaren gaben 84 Prozent an, dass es vollkommen oder überwiegend zutreffe, dass das Studium zu wenig auf die Herausforderungen in der Praxis vorbereite.

Nach GEW-Angaben fehlen in Niedersachsen rund 11 000 Beschäftigte an den Schulen, darunter etwa 8000 Lehrkräfte. An den allgemeinbildenden Schulen in Niedersachsen unterrichten insgesamt circa 70 000 Lehrerinnen und Lehrer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz wird mit Stern auf «Walk of Fame» geehrt
The Thaumaturge | Test zum Rollenspiel: Bezwinge die Dämonen, rette die Stadt
Games news
The Thaumaturge | Test zum Rollenspiel: Bezwinge die Dämonen, rette die Stadt
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus
Tv & kino
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus
Apple-Logo
Internet news & surftipps
EU-Kommission: Milliarden-Strafe gegen Apple
iOS 18: Welche iPhones und iPads unterstützen das Update?
Handy ratgeber & tests
iOS 18: Welche iPhones und iPads unterstützen das Update?
MacBook Air 2024 mit M3-Chip: Das kann der neue Apple-Laptop
Das beste netz deutschlands
MacBook Air 2024 mit M3-Chip: Das kann der neue Apple-Laptop
Samantha Kerr
Fußball news
Fußball-Star Kerr bestreitet rassistische Beleidigung
Eine Katze schlüpft durch eine Öffnung
Tiere
Was tun, wenn es meiner Katze zu laut wird?