Kind darf vorerst als 96-Geschäftsführer weitermachen

96-Mehrheitsgesellschafter Martin Kind darf nach seiner Abberufung durch den Stammverein bis zum Hauptverfahren weiter als Geschäftsführer der Hannover 96 Management GmbH arbeiten. Das entschied das Landgericht Hannover in einem Eilrechtsverfahren am Dienstag.
Martin Kind ist vor einem Spiel im Stadion. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild
© dpa
Weitere News
Top News
Auto news
Luxus-SUV: Ab in die Verlängerung: Bentley bringt Bentayga in Maxiversion
Fußball news
Länderspiel: Deutsche U21 verliert auch gegen England
Musik news
Song Contest: Der ESC findet 2023 in Glasgow oder Liverpool statt
Wohnen
Heizperiode beginnt: So heizt man sparsamer, ohne zu frieren
Tv & kino
Featured: Wer ist Elendil in Die Ringe der Macht? So wichtig ist die Figur für Mittelerde
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – alle spielbaren Charaktere im Überblick
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch SE 2 vs. Apple Watch SE: Diese Upgrades spendiert Apple
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch 8 vs. Galaxy Watch5: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Empfehlungen der Redaktion
2. bundesliga
2. Liga: Kind darf vorerst als 96-Geschäftsführer weitermachen
2. bundesliga
Hannover 96: Schatzschneider kritisiert Stammverein: «Alle zurücktreten»
Regional niedersachsen & bremen
2. Liga: Stammverein erklärt Hintergründe von Kind-Abberufung
2. bundesliga
2. Liga: Kind darf als 96-Geschäftsführer vorerst weitermachen
Regional niedersachsen & bremen
Fußball: Hannover-Stammverein mit neuen Vorwürfen
2. bundesliga
2. Liga: 96-Stammverein erklärt Hintergründe von Kind-Abberufung
Regional niedersachsen & bremen
2. Liga: Gericht: Kind darf als 96-Geschäftsführer weitermachen
Regional niedersachsen & bremen
2. Bundesliga: Kind lässt Abberufung prüfen: Rettig als Nachfolger?