«Wo leben wir denn?»: Kruse kritisiert Einsatz der Polizei

Max Kruse von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat das Vorgehen der Polizei gegen Bremer Fans beanstandet und Verständnis für die abgereisten Werder-Ultras gezeigt. «Das, was die Polizei mit den Fans von Werder gemacht hat, ist ein absolutes Unding», sagte er am Montagabend auf der Plattform Instagram.
Max Kruse steht auf dem Spielfeld. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild

«Wo leben wir denn?», fragte der 34-Jährige. «Ich finde es komplett in Ordnung, dass sie sich dagegen gewehrt haben», sagte er in Richtung der Werder-Ultras, die aus Protest nicht zum Spiel zwischen Wolfsburg und Bremen am vergangenen Samstag erschienen waren. «Wir leben in einer freien Welt und nur, weil ich irgendwo hinfahre, muss ich nicht meinen Ausweis zeigen und sagen, wer ich bin», schob Kruse hinterher.

Zuvor hatten die Fans Durchsuchungen und Personalienbestimmungen der Beamten am Wolfsburger Hauptbahnhof als unverhältnismäßig empfunden. Videos in den Sozialen Medien zeigen Fans, die von mehreren Polizisten vor Einsatzfahrzeugen umgeben sind und die Ansage der Beamten erhalten, dass die Anhänger sich nicht im Stadtgebiet aufhalten und nur zum Stadion gehen dürften. Die Wolfsburger Polizei teilte am Sonntag mit, dass sich Bremer Fans im Stadtgebiet hätten aufhalten dürfen. Die Aktion sollte «Auseinandersetzungen von Fangruppierungen» verhindern, schrieb die Behörde auf Twitter.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Sport news
NHL: Kantersieg für Oilers - Sabres gewinnen gegen Blue Jackets
Musik news
Kultur: Benefizkonzert in Hamburg für den Nachwuchs
Internet news & surftipps
Politik: Meta untersagt Diskussion strittiger Themen am Arbeitsplatz
People news
Leute: Komiker Roberto Benigni bei Papst Franziskus
Familie
Energiespartipp: In der Weihnachtsbäckerei: Den Ofen effizienter nutzen
Auto news
Kein Versicherungsschutz: Vorsicht bei Hoverboards und Co.
Games news
Neunte Generation: Pokémon «Karmesin» und «Purpur»: Die Monsterjagd geht weiter
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: «Wo leben wir denn?» - Kruse kritisiert Einsatz der Polizei
Regional niedersachsen & bremen
Bundesliga: Pistorius: «Man hätte es besser kommunizieren müssen»
1. bundesliga
Spiel beim VfL Wolfsburg: Werder-Präsident für Umdenken nach Kontrolle von Ultras
Regional niedersachsen & bremen
Fußball: Auch Schmadtke kritisiert Polizei: «Blamage»
1. bundesliga
Spiel in Wolfsburg: Werder kritisiert Polizeimaßnahmen - Ultras reisen zurück
Regional niedersachsen & bremen
Polizei: Pistorius räumt Fehler bei Vorgehen gegen Bremer Fans ein
1. bundesliga
Bundesliga: Werner und Fritz enttäuscht über Kontrolle von Bremer Ultras
2. bundesliga
Gewerkschaft der Polizei: GdP hält Polizeieinsätze beim Fußball für transparent