Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Früchte in der Nische: Brombeerenernte in Niedersachsen

Erdbeeren und Himbeeren pflücken viele gerne auf den Selbstpflück-Feldern, bei Brombeeren sieht es schon anders aus: Es gibt kaum Betriebe, die diese Frucht in Niedersachsen anbauen. Die, die es tun, freuen sich nun über die Ernte.
Brombeerenernte in Niedersachsen
Reife schwarze und noch unreife, rote Brombeeren hängen an einem Brombeerstrauch auf einem Feld. © Friso Gentsch/dpa

Unter den von Landwirten in Niedersachsen angebauten Beerenfrüchten spielt sie nur eine kleine Rolle, hat aber trotzdem ihre Fans: 16 Betriebe in Niedersachsen bauen derzeit die Brombeere an auf einer Fläche von 15 Hektar. Derzeit läuft die Ernte der süßen Sommerfrucht. «Qualitativ sind dieses Jahr gute Früchte bei uns auf der Station dabei», sagt Felix Koschnick, Leiter der Versuchsanstalt für Beerenobst der Landwirtschaftskammer.

Landwirt Volker Niemeyer aus Bohmte bei Osnabrück hat die dunkelblaue Frucht vor vier Jahren erstmals angebaut. «Dieses Jahr ist es die vierte Ernte», sagt er. Schon seit 20 Jahren baue er Himbeeren an, das sei das Zugpferd seines Betriebs. Aber Brombeeren würden gut dazu passen. «Sie sind so ähnlich wie Himbeeren, deshalb können wir das ganz gut zusammen machen.» Auch bei ihm hängen die Brombeersträucher voller Früchte.

Er setze auf Direktvermarktung, sagt Niemeyer. In erster Linie kämen Selbstpflücker zum Hof, er verkaufe aber auch bestellte Ware. Die Ernte der aromatischen Frucht fange im Juli an und könne bis in den Oktober gehen, bei entsprechenden Witterungsbedingungen auch noch länger.

«Unser Hauptproblem bei Brombeeren ist die Konkurrenz aus Südeuropa», sagt Kammer-Experte Koschnick. Erzeuger aus Spanien oder Marokko, wo sehr viel angebaut werde, könnten die Waren um 50 Prozent günstiger produzieren als in Deutschland. Damit sei der Markt für heimische Produzenten sehr klein.

Dem Statistischen Landesamt zufolge lag der Brombeer-Ertrag im vergangenen Jahr bei gerade einmal vier Tonnen pro Hektar. Insgesamt wurden 61,2 Tonnen geerntet. Die Zahlen sind winzig im Vergleich mit der Heidelbeere: 2022 bauten in Niedersachsen 153 Betriebe auf 2089 Hektar Heidelbeere an, insgesamt wurden 9500 Tonnen Heidelbeeren geerntet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Run-DMC
People news
Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Erika Pluhar
Kultur
Schauspielerin Erika Pluhar wird 85
Marco Buschmann
Tv & kino
Debatte um Berlinale geht weiter
Wlan-Router mit Glaskugel
Internet news & surftipps
Blick in die Glaskugel: Fortschritte bei Hologramm-Telefonie
Junge mit Smartphone
Internet news & surftipps
Problematische Social-Media-Nutzung bei Kindern weiter hoch
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Ring angekündigt: Was kann das smarte Schmuckstück?
Max Eberl
Fußball news
Eberl zwischen Suche und Umbau: «Bin kein Heilsbringer»
Wann haben Gitterbett, Kinderwagen und Hochstuhl ausgedient?
Familie
Wann haben Gitterbett, Kinderwagen und Hochstuhl ausgedient?