Viertelfinale winkt: Wolfsburg besiegt Rom 4:2

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale der Champions League gemacht. Im Duell der punktgleichen Spitzenteams in der Gruppe B setzten sich die Niedersächsinnen am Donnerstagabend mit 4:2 (2:1) gegen AS Rom durch und erarbeiteten sich einen Vorsprung von drei Punkten bei noch zwei ausstehenden Spielen in der Vorrunde. Die Wolfsburgerinnen führen die Gruppe mit zehn Zählern an.
Wolfsburgs Sveindís Jónsdóttir (r) jubelt mit Ewa Pajor nach ihrem Tor zum 2:0. © Swen Pförtner/dpa

Ewa Pajor (24. Minute/53.), Sveindis Jonsdottir (40.) und Lena Lattwein (52.) sorgten für den verdienten Sieg des VfL. Roms Andressa Alves (42.) und Sophie Haug (76.) hatten zwischendurch etwas Spannung zurückgebracht.

Das Viertelfinale ist den Wolfsburgerinnen kaum noch zu nehmen. Vor den letzten beiden Gruppenpartien hat das Team von Trainer Tommy Stroot das deutlich bessere Torverhältnis und sechs Punkte Vorsprung vor dem Dritten SKN St. Pölten, der am Abend 1:1 gegen die Fußballerinnen von Slavia Prag spielte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: «Nicht die Mülleimer der Nation»: Schiri erklärt Trainer-Rot
People news
Fernsehen: Schauspieler Matthias Koeberlin: Österreicher sind lustiger
Internet news & surftipps
Studie: Nachholbedarf bei «smarter Mobilität» in deutschen Städten
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT bekommt Bezahlversion mit Abo-Modell
Tv & kino
Antikriegsdrama: «Im Westen nichts Neues» für US-Filmschnittpreise nominiert
People news
Elvis-Tochter: Priscilla Presley erinnert an Tochter Lisa Marie
Das beste netz deutschlands
Neues Topmodell: Samsung spendiert S23 Kamera mit 200 Megapixeln
Wohnen
Energiespargeräte betroffen: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von verbotenen Produkten