Verbraucherzentrale und DGB: Gas und Strom nicht abdrehen

Verbraucherzentrale und Gewerkschaften in Bremen fordern, Gas und Strom nicht abzustellen, auch wenn Menschen ihre Rechnung nicht bezahlen können. «Bei einer Energiekostenrechnung kommen die Preiserhöhungen erst circa ein halbes oder ganzes Jahr später zum Tragen und wiegen die Menschen in falscher Sicherheit», hieß am Dienstag von der Verbraucherzentrale und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) der Region Bremen-Elbe-Weser. Die Zahl der Energiesperren aufgrund von Finanzierungsengpässen werde steigen und weit über Einzelfälle hinausgehen.
Eine Frau dreht an einem Heizungsthermostat. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Gefordert wird deshalb, dass der Bremer Senat den bestehenden Härtefallfonds des Zwei-Städte-Staats bekannter macht und gegebenenfalls mit mehr Geld ausstattet. Mit der Vermögensreserve können Menschen einmalig unterstützt werden, die vor einer Energiesperre stehen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar und Brasilien am Boden: Kroatien stoppt Seleção
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
Tv & kino
Island: Europäischer Filmpreis wird verliehen
Internet news & surftipps
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Energie: Aktion für Härtefonds und Energiepreisdeckel
Regional hessen
Landesregierung: Hessen: mit Hilfsprogramm Folgen der Energiekrise abfedern
Regional hessen
Energieberatung: Energiepreise: Hoher Beratungsbedarf bei Verbraucherzentrale
Regional berlin & brandenburg
Soziales: 30 Millionen Euro für Härtefallfonds und Netzwerk der Wärme
Regional nordrhein westfalen
Immobilien: Aktionstag für bezahlbaren Wohnraum: Städte in NRW dabei
Regional sachsen
Energie: Handwerk: Wegen Energiepreisen schlüssiges Krisenmanagement
Inland
Entlastungen: DGB macht Druck für Energiepreisdeckel
Inland
Steigende Energiepreise : Weil für weitere Energie-Entlastung noch 2022