FDP fordert längeren Betrieb des Kernkraftwerks Emsland

27.06.2022 Die FDP hat Niedersachsens Landesregierung aufgefordert, sich für einen Weiterbetrieb des Kernkraftwerks Emsland in Lingen einzusetzen. Die Regierung müsse umgehend eine Task Force einsetzen, die eine Aufrechterhaltung des Leistungsbetriebs über das Jahresende hinaus ermöglicht, heißt es in einem Positionspapier zur Energieversorgung, das die Fraktion am Montag vorgestellt hat. Planmäßig soll das Kernkraftwerk Ende Dezember vom Netz gehen.

Der Kühlturm des Kernkraftwerk Emsland ist hinter einem Stoppschild zu sehen. © Ole Spata/dpa/Archivbild

Bereits vergangene Woche hatte FDP-Chef Stefan Birkner der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» gesagt, wegen der zunehmend unsicheren Gasversorgung sei es «allerhöchste Zeit, alles zu tun, um den Weiterbetrieb der Kernkraftwerke und insbesondere des Kernkraftwerks Emsland zu ermöglichen». Schon kurz nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine hatte die FDP auch die erneute Nutzung bereits stillgelegter Atomkraftwerke vorgeschlagen.

Niedersachsens Energieminister Olaf Lies (SPD) hat jedoch seitdem mehrfach erklärt, am Atomausstieg festhalten zu wollen. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) betonte vor wenigen Tagen, längere Laufzeiten für Atomkraftwerke würden mit Blick auf drohende Energieengpässe nicht kurzfristig helfen.

© dpa

Weitere News

Top News

2. bundesliga

Transfermarkt: Jahn Regensburg leiht Günther vom FC Augsburg aus

Reise

Verstoß gegen Naturschutz: Wandern im Nationalpark: Wenn der Digitalranger einschreitet

People news

Ex-Radprofi: Lance Armstrong hat geheiratet

Internet news & surftipps

Wegen Streit mit Twitter: Musk verkauft so viele Tesla-Aktien wie noch nie

Internet news & surftipps

US-Kryptobörse: Krypto-Crash brockt Coinbase Milliardenverlust ein

Musik news

Berlin: «Familie wieder zusammen»: Seeed mit Open-Air-Marathon

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre führt zu weiteren personellen Konsequenzen

Das beste netz deutschlands

Tipps für Eltern: Kinderfotos im Netz anonymisieren oder Zugriff beschränken

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Energieengpässe: Atomkonzerne: Hohe Hürden für Laufzeitverlängerung

Regional niedersachsen & bremen

Energiewende: Umweltminister Lies: An Atomausstieg festhalten

Regional nordrhein westfalen

Energie: Atomkraft-Laufzeitverlängerung für Eon weiter kein Thema

Inland

Energie: Umweltschützer warnen vor Risiken längerer AKW-Laufzeiten

Regional bayern

Energieknappheit: Söder und Niedersachsen streiten über Fracking-Gas

Inland

Energie: Weiter mit Atomkraft? Keine schnelle Entscheidung in Sicht

Inland

Energiekrise: Greenpeace zur Atomdebatte: Reaktoren sind Sicherheitsrisiko

Regional niedersachsen & bremen

Ukraine-Krieg: Lies lehnt längere AKW-Laufzeiten ab: Windkraft ausbauen