Ärztekammer-Präsidentin sieht Gesundheitssystem am Anschlag

Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen sieht das Gesundheitssystem bis zum Anschlag belastet und warnt vor einer Verharmlosung der aktuellen Pandemielage. «Wir dürfen die sinkenden Corona-Fallzahlen nicht als ein Zeichen dafür nehmen, dass jetzt wieder alles gut ist, sondern es wird einfach nicht mehr getestet», sagte Martina Wenker am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Verzicht auf die kostenlosen PCR-Tests für die meisten Bürgerinnen und Bürger komme einem «gewollten Datenblindflug» gleich.
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine. © Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Die Situation in den Krankenhäusern und Arztpraxen spreche eher dafür, dass viel mehr Menschen mit dem Corona-Virus infiziert seien als es die offizielle Statistik des Robert Koch-Instituts zeige, sagte Wenker. Sie bekomme als Klinikärztin jeden Tag eine Statistik mit immer mehr positiv getesteten Patientinnen und Patienten. «Es sind viele Menschen, die wegen anderer Krankheiten ins Krankenhaus gekommen sind, aber zusätzlich corona-positiv sind.»

Für die Patienten bedeute das eine sehr große weitere Belastung und für die Kliniken mehr Aufwand, weil diese Patienten isoliert werden müssten. Gleichzeitig falle viel Personal in den Kliniken aus, weil es ebenfalls erkranke. «Ich bin seit 40 Jahren im Krankenhaus tätig, aber ich habe noch nie einen Sommer wie diesen erlebt, wo alles voll ist, wo wir Abteilungen und Betten abmelden müssen», berichtete Wenker.

Nach wie vor müssten die Hygiene- und Abstandsregeln konsequent eingehalten und in Innenräumen eine Maske getragen werden. «Meine Forderung an die Politik ist, nicht flächendeckend zu testen, sondern in ausgewählten, repräsentativen Regionen testen und dort ein konsequentes Monitoring machen.» Damit hätte die Politik und das Gesundheitssystem wieder einen Anhaltspunkt, in welche Richtung sich die Pandemie entwickele.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Europa League: Kurz vor Spiel-Abbruch: Union feiert «getrübten Sieg»
People news
Justiz: Harry und Elton John reichen Klage gegen Zeitungsverlag ein
People news
Gesetz: Rowling-Kritik an Änderung zugunsten von Transmenschen
People news
Royals: Prinz William und Kate besuchen Nordirland
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Auto news
Stolperunfälle: E-Scooter können für Blinde zur Gefahr werden
Reise
Reiserecht: EuGH: Entschädigung auch bei verspäteten Anschlussflügen
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Gesundheit: Ärztepräsidentin: Bürokratieabbau in Praxis und Klinik
Regional niedersachsen & bremen
Alternativmedizin: Ärztetag gegen Homöopathie-Weiterbildungen: «Studien fehlen»
Regional niedersachsen & bremen
Aktionswoche: Ärztepräsidentin: Warnhinweise auf alkoholische Getränke
Regional niedersachsen & bremen
Medizin: Sparpläne: Kassenärzte warnen vor noch längeren Wartezeiten
Inland
Gesundheit: Ärztetag gegen Homöopathie-Weiterbildungen
Regional niedersachsen & bremen
Corona-Pandemie: Ärztekammer: Abstand, Hygiene und Maske beibehalten
Regional berlin & brandenburg
Gesundheit: KV Berlin fordert bessere Organisation für die Notaufnahmen
Regional hessen
Pandemie: Corona-Inzidenz in Hessen geht weiter zurück