Union-Manager Ruhnert: Man kann Max Kruse hinbekommen

Manager Oliver Ruhnert vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union würde den beim VfL Wolfsburg in Ungnade gefallenen Max Kruse als Verstärkung im Team der Berliner ansehen. Er sei ein Spieler, der auf dem Platz Lösungen finde, sagte Ruhnert in «Aktuellen Sportstudio» des ZDF. Der 34-Jährige Offensivspieler Kruse war im Januar von Union nach Wolfsburg gewechselt.
Oliver Ruhnert spricht. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Am Samstag hatte VfL-Trainer Niko Kovac verkündet, dass Kruse bei den Niedersachsen nicht mehr zum Einsatz kommen werde. «Er wird kein Spiel mehr machen», erklärte Kovac und hatte dies mit dessen mangelnder Identifikation mit dem Club begründet. Kruses Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2023. Am Training darf er weiter teilnehmen.

Ruhnert hält den als eigenwillig geltenden Offensivspieler jedoch für integrierbar. «Ich glaube schon, dass man Max Kruse hinbekommen kann», sagte der Manager. Man müsse aber wissen, dass Kruse ein Spieler sei, der seinen eigenen Charakter, seinen eigenen Kopf habe.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
Fußball news
Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
Auto news
Für Pampa und Paletten: Neuer Ford Ranger kommt zum Jahreswechsel
Tv & kino
Mit 79 Jahren : Fernsehjournalist Ruprecht Eser gestorben
Reise
Reisenews: Neue Flüge in die Ferne und Folkmusik in Irland
Tv & kino
Festival: Kristen Stewart wird Jurypräsidentin der Berlinale
Internet news & surftipps
Hollywoodstar: Kate Winslet: «Meine Kinder haben keine Social Media»
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Bundesliga: Kruse-Rauswurf in Wolfsburg: «Das heißt: Kein Spiel mehr!»
1. bundesliga
Bundesliga: Der Rauswurf in Wolfsburg: Kruse wehrt sich gegen Vorwürfe
Regional niedersachsen & bremen
Bundesliga: «Für alle am besten»: Wolfsburg löst Kruses Vertrag auf
1. bundesliga
Bundesliga: VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Max Kruse auf
Regional niedersachsen & bremen
Fußball: Kruse widerspricht Vorwürfen und will kein Bundesliga-Ende
1. bundesliga
Bundesliga: Kovac und Kruse in Wolfsburg: Es passt doch
1. bundesliga
Im Netz: Kruse amüsiert sich bei Youtube über Suspendierung
Regional niedersachsen & bremen
Bundesliga: Aufzugfoto: Kruse nach Ausmusterung vorerst ohne Kommentar