Meiste Verbraucherinsolvenzen in Bremen und Niedersachsen

Pleiten von Privatleuten kommen - bezogen auf die Gesamtbevölkerung - weiter besonders oft im Nordwesten vor. Im Vergleich zu 2021 bessert sich die Lage zwar etwas, aber vor allem dank eines Sondereffekts.
Eine Person füllt einen Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aus. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

In Bremen und Niedersachsen hat es zu Beginn dieses Jahres relativ betrachtet die meisten Fälle von Verbraucherinsolvenzen in Deutschland gegeben. Laut einer Auswertung der Wirtschaftsauskunftei Crif lagen die beiden Nordwest-Bundesländer auf den ersten Rängen. Während in Bremen im ersten Quartal demnach rechnerisch 50 Privatinsolvenzen auf 100.000 Einwohner kamen, waren es in Niedersachsen 39 Fälle. Direkt danach folgte Hamburg (37). Der bundesweite Schnitt betrug 27 Verbraucherpleiten je 100.000 Menschen.

Zwar gingen die absoluten Zahlen verglichen mit dem ersten Jahresviertel 2021 zurück. So meldeten in Bremen zuletzt 342 Betroffene ihre private Zahlungsunfähigkeit an, Anfang des vergangenen Jahres waren es noch 520 gewesen. Und in Niedersachsen sank der Wert im Startquartal von 4146 Fällen auf 3131 Fälle.

Eine Rolle spielt dabei aber auch eine Gesetzesänderung, in deren Folge die Zahlen in den ersten drei Monaten des vorigen Jahres stark zugenommen hatten. Sie machte eine Befreiung von der Restschuld schon nach drei statt nach sechs Jahren möglich. Viele Betroffene hatten zuvor nach Einschätzung von Experten mit dem Insolvenzantrag gewartet. «Daher fallen die Veränderungsraten derzeit verzerrt aus», erklärte Crif-Deutschland-Geschäftsführer Frank Schlein.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: BVB bereit für die Bayern: Lockerer Sieg in Sevilla
Tv & kino
Neu im Kino: «The Woman King»: Schwarze Frauenpower mit Viola Davis
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
People news
Spendengala: Tribute to Bambi: Promis sammeln Geld für Kinder in Not
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
Job & geld
Antrag rechtzeitig stellen: Einmaliger Bedarf: Hilfe bei Heizkostennachzahlung
Das beste netz deutschlands
Apples Sound of Silence: Die Airpods Pro 2 im Test
Empfehlungen der Redaktion
Job & geld
Sondereffekt im Vorjahr: Weniger Verbraucherinsolvenzen im ersten Quartal 2022
Regional hessen
Bundesbilanz: Verbraucherpleiten in Hessen sinken weniger stark
Regional nordrhein westfalen
Pleitenbilanz: NRW liegt bei Privatinsolvenzen über dem Bundesschnitt
Regional rheinland pfalz & saarland
Bundesbilanz: Verbraucherpleiten im Saarland am stärksten gesunken
Regional baden württemberg
Pleiten: Wenige Privatinsolvenzen in Baden-Württemberg
Job & geld
Finanzen: Achtung Schuldenfalle: Beratungsstellen beklagen Hürden
Regional niedersachsen & bremen
Kirche: Niedersachsen: Zahl der Kirchenaustritte deutlich gestiegen
Regional niedersachsen & bremen
Inzidenz: Weiter steigende Neuinfektionen in Niedersachsen und Bremen