15-Jährige soll Reizgas im Klimahaus versprüht haben

Nach einem Reizgas-Vorfall im Bremerhavener Klimahaus ermittelt die Polizei gegen eine 15 Jahre alte Schülerin. Sie soll am Montag im Aufzugbereich des Klimahauses ein Tierabwehrspray versprüht haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das Gebäude war daraufhin bei einem Feuerwehrgroßeinsatz evakuiert worden. Sieben Menschen wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 20 Personen kamen zudem zur weiteren Abklärung in ein Klinik.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Warum die Jugendliche, die mit einer Schulklasse einen Ausflug nach Bremerhaven gemacht hatte, das Tierabwehrspray einsetzte, blieb noch unklar. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Besucher hatten nach dem Vorfall über gesundheitliche Beschwerden wie Augenreizungen geklagt. Nach dem Vorfall war das Klimahaus geschlossen worden. Am Dienstag hatte es wieder regulär geöffnet.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Job & geld
Urteil: Steuerfahnder dürfen nicht immer unangekündigt aufkreuzen
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Feuerwehreinsatz: Reizgas im Bremerhavener Klimahaus versprüht
Regional hamburg & schleswig holstein
Notfall: 15 Menschen klagen über Atemwegsreizungen in Schwimmbad
Regional niedersachsen & bremen
Berlin-Lichterfelde: Bewaffnet und maskiert: Auflauf vor Friseurgeschäft