35-Jähriger verwüstet Hostel-Zimmer

Ein 35-Jähriger hat in Bremen das Zimmer eines Hostels verwüstet und Polizisten bedroht und beleidigt. Spezialkräfte der Polizei nahmen den aggressiven Mann am Samstag fest. Die Beamten waren gerufen worden, weil der 35-Jährige randaliert und Gegenstände aus dem Zimmer auf die Straße geworfen hat, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann wollte die Polizei auch nicht ins Zimmer lassen, er ging auf die Einsatzkräfte los. Dann versprühte er den Inhalt eines Feuerlöschers in Richtung der Beamten und griff diese mit einem mit Nägeln gespickten Stuhlbein an. Die Polizisten setzten Reizgas ein und fixierten den Angreifer.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Straße am Hostel teilweise gesperrt. Der 35-Jährige gab an, über mehrere Stunden Kokain konsumiert zu haben. Ihn erwarten jetzt diverse Strafanzeigen, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung. Die Ermittlungen dauerten an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Fußball: Torhüterin Almuth Schult ist erneut schwanger
Auto news
Weniger ist mehr: Kleiner und bescheidener: Werden so E-Autos bezahlbarer?
People news
Kunst & Sport: Nackter Mann, fliegende Wolke: Roger Federer als Kunstwerk
Job & geld
Erfolgreiche Jobsuche: Wie ein Bewerbungscoaching funktioniert
People news
Reality-Star: Kylie Jenner feiert ersten Geburtstag ihres Sohnes Aire
Internet news & surftipps
Quartalszahlen: Apple, Amazon und Alphabet enttäuschen Börse
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar
Das beste netz deutschlands
Mobile Banking: Wie Sie sicher unterwegs auf ihr Konto zugreifen