Brandursache nach Großbrand in Peine weiter unklar

Nach einem Großbrand am Montag in Peine sucht die Polizei weiter nach der Brandursache. Derzeit werde der Einsatz von Brandmittelspürhunden auf dem betroffenen Betriebsgelände geprüft, teilten die Beamten am Dienstag mit. Unterdessen rechnet der zuständige Ortsbürgermeister Holger Hahn inzwischen mit mindestens zehn Millionen Euro Schaden, wie er am Dienstag der «Peiner Allgemeinen Zeitung» sagte. Zuvor gingen Schätzungen von fünf Millionen Euro aus.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Im Fall mehrerer Brände von Wertstoffinseln sowie eines Flächenbrandes geht die Polizei nun von Brandstiftung aus. Die Feuer brannten am gleichen Morgen wie der Großbrand auf dem Betriebsgelände. Einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Bränden und dem Großbrand wurde bisher laut Polizeiangaben nicht nachgewiesen. In allen Fällen dauern die Ermittlungen an.

Der Großbrand auf dem Betriebsgelände von mehreren Firmen war aus bisher unbekannter Ursache am Montagmorgen ausgebrochen. Auf einer Fläche von annähernd 10.000 Quadratmetern standen mehrere Hallen, angrenzende Wohnhäuser und Fahrzeuge in Flammen, wie die Polizei mitteilte. Einige Anwohner und Einsatzkräfte wurden leicht verletzt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
Featured: Amy Winehouse-Biopic: Was wir bisher über Back To Black wissen
Musik news
Punk: Television-Frontmann Tom Verlaine gestorben
Tv & kino
IBES 2023: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Begutachtung: Ermittler: Großfeuer in Peine war Brandstiftung
Panorama
Niedersachsen: Mehrere Leichtverletzte bei Großbrand in Peine
Regional niedersachsen & bremen
Peine: Großbrand auf Betriebsgelände: Millionenschaden befürchtet
Regional thüringen
Feuerwehreinsätze: Großbrand auf Pferdehof und Feuer in Wohnhäusern
Regional thüringen
Unstrut-Hainich-Kreis: Mehrere Brände in Nordthüringen
Regional bayern
München: Baufahrzeuge brennen lichterloh - Brandstiftung vermutet
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: Brände in Gewerbegebieten
Regional hessen
Offenbach: Mehrere Feuer: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus