Kultusministerin Hamburg will Sozialindex für Schulen

Niedersachsens neue Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) will bei der Personalausstattung von Schulen künftig stärker Sozialindikatoren berücksichtigen. Das sei notwendig, um die Kinder zu fördern, die Förderung am dringendsten bräuchten, sagte die Politikerin im Interview mit der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag. Damit werde der Trend durchbrochen, dass die Schulen, die am wenigsten Personal haben, am meisten belastet seien. «Diese Schulen haben nämlich häufig die schlechteste Unterrichtsversorgung», sagte Hamburg: «Die Ressourcenverteilung nach Sozialindex hat die SPD in der letzten Legislaturperiode nicht umsetzen können, wir werden das jetzt machen.»
Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) spricht. © Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild

Beim Sozialindex gehe es um die Frage, an welchem Standort zuerst Sozialarbeiter einstellt werden. «Schulen mit entsprechenden Problemen gibt es in Städten und auf dem Land», sagte Hamburg. Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund gebe es überall: «Wir haben eine komplett vielfältige Gesellschaft, nicht nur in den Städten.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Unioner Cup-Coup nach Isco-Posse: Sieg gegen Wolfsburg
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
People news
Schauspieler: Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson