Volkswagen beruft Beauftragte für Menschenrechte

06.07.2022 Der Autohersteller Volkswagen hat mit Kerstin Waltenberg eine Beauftragte für Menschenrechte berufen. Sie gehört zur Compliance-Abteilung und soll in dieser Funktion direkt an den Vorstand berichten, wie das «Handelsblatt» am Mittwoch berichtete. Ein Sprecher des Wolfsburger Konzerns bestätigte die Personalie, die VW-Chef Herbert Diess dem Aufsichtsrat am Freitag vorstellen soll. Die Berufung von Waltenberg sei vor allem eine Reaktion auf die Einführung des Lieferkettengesetzes in Deutschland zum 1. Januar 2023, sagte der Sprecher.

Das Logo von VW ist im VW-Markenpavillon in der Autostadt zu sehen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Die Aufwertung ist laut «Handelsblatt» auch eine Reaktion auf die Kritik am China-Engagement von VW. Dabei geht es um das Werk in der Uiguren-Region Xinjiang. In der Region im Nordwesten Chinas wird laut Menschenrechtlern die uigurische Minderheit von Peking systematisch unterdrückt.

© dpa

Weitere News

Top News

Champions league

Supercup: Eintracht startet ohne Götze - Real mit Alaba und Kroos

Tv & kino

RBB-Affäre: Unmut über mögliche Abfindung für Schlesinger

Internet news & surftipps

Wegen Streit mit Twitter: Musk verkauft so viele Tesla-Aktien wie noch nie

Internet news & surftipps

Kriminalität: BSI warnt vor Einsatz unsicherer Funk-Türschlösser

Tv & kino

Von Hollywood bis Netflix: Thailands Höhlendrama ist das perfekte Heldenepos

Job & geld

Arbeitsrecht: Nach Urlaub in Quarantäne: Wann Beschäftigten Lohn zusteht

Tv & kino

Fernsehen: TV-Comeback von Richterin Barbara Salesch

Handy ratgeber & tests

Featured: Samsung Galaxy Z Fold4: Alle Infos zum neuen 5G-Flaggschiff im Hands-on

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Autokonzern: VW-Aufseher besprechen Software-Verzug

Regional niedersachsen & bremen

VW-Eigner: Niedersachsen: Noch keine Recherchen zu Werk in Xinjiang

Wirtschaft

Automobilindustrie: VW-Eigner Niedersachsen: Noch keine Recherchen zu Xinjiang

Ausland

Menschenrechte: Kritik an China-Kurs der Regierung nach Xinjiang-Berichten

Eilmeldungen

Winterspiele in China: Uiguren in Türkei fordern Boykott von Olympia in Peking

Sport news

Olympia: Uigurin Dinigeer Yilamujiang 43. im Langlaufrennen

Regional niedersachsen & bremen

Autoindustrie: Volkswagen-Chef Diess winkt bei E-Fuels ab

Ausland

Minderheiten: China-Besuch: UN-Menschenrechtskommissarin in «Minenfeld»?