Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Anklage gegen Ex-RAF-Terroristin Klette noch nicht absehbar

Vor annähernd vier Monaten haben Ermittler die frühere RAF-Terroristin in Berlin festgenommen. Seitdem durchforsten sie Unmengen Beweise - auf der Suche nach einer Spur.
Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette
Im Innenhof eines Behördenzentrums wird die frühere RAF-Terroristin Daniela Klette zu einem Hubschrauber geführt. © Uli Deck/dpa

Vier Monate nach der Festnahme von Daniela Klette ist noch unklar, wann eine Anklage gegen die frühere RAF-Terroristin erhoben werden könnte. «Es ist ein sehr umfangreiches komplexes Verfahren», erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Verden am Freitag. «Aktuell umfasst das Verfahren um die 30 Umzugskartons mit Akten, wobei die Akten ständig wachsen.» Die Ermittler sichten derzeit rund 6300 Asservate und mehr als 40 Terabyte Daten - das entspreche der Textmenge von ausgedruckt zehn Millionen Bibeln.

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen Klette wegen des Verdachts von Raubüberfällen in der Region. Außerdem werde überprüft, ob ein möglicher Schusswaffengebrauch als Mordversuch gewertet werde. Klette war am 26. Februar in Berlin-Kreuzberg festgenommen worden. Die Deutsche gehörte wie ihre Komplizen Burkhard Garweg und Ernst-Volker Staub, nach denen weiter gefahndet wird, der sogenannten dritten Generation der linksextremistischen RAF an. 1998 erklärte sich die RAF, die mehr als 30 Menschen tötete, für aufgelöst.

Bei der Auswertung der Beweise erhoffen sich die Ermittler auch Hinweise zum Aufenthaltsort von Garweg und Staub. Garweg habe sich in der Vergangenheit als «Martin» ausgegeben, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft einen entsprechenden Bericht des «Spiegel». Darin heißt es, ein Bewohner einer Berliner Bauwagensiedlung könnte Garweg zur Flucht verholfen haben. In der Wohnung von Klette sollen die Ermittler zudem eine Waffe gefunden haben, mit der er bei einem Überfall auf einen Geldtransporter geschossen haben soll. Die Staatsanwaltschaft macht dazu vorerst keine Angaben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Michael Wendler und Laura Müller
Tv & kino
Michael Wendler und Laura kündigen «zweites Glück» an
TV-Ausblick ARD -
Tv & kino
Erwartbar unkorrekt: «Monsieur Claude» ist zurück
Zwei Tage vor dem ersten Deutschland-Konzert der Sängerin Taylor
Musik news
Beklebt, beschädigt: Aufregung um «Swiftkirchen»-Schilder
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
2025 sollen fast alle Haushalte im 5G-Handynetz sein
E-Busse bei Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein
Internet news & surftipps
Hamburger Busflotte soll bis 2032 elektrifiziert sein
Eine Gitarre wird gestimmt
Das beste netz deutschlands
Bildungsangebot: Musikkurse im Überblick auf miz.org
Dennis Schröder
Sport news
Schröder zu Olympia-Fahne: «Würde Statement setzen»
Eine Frau hält ablehnend die Hand hoch
Job & geld
Auch mal Nein sagen: Diese Fragen helfen Hochsensiblen