Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Weihnachtsmärkte in MV ziehen überwiegend positive Bilanz

Das winterliche Wetter lockt viele Menschen auf die Weihnachtsmärkte. Die Besucherzahlen stimmen die Betreiber glücklich. Doch der Geldbeutel sitzt nicht immer so locker.
Weihnachtsmärkte ziehen Bilanz
Besucher drängen sich über einen Weihnachtsmarkt. © Boris Roessler/dpa

Neubrandenburg/Schwerin/Rostock/Greifswald/Stralsund (dpa/mv) - Glühwein, Tannenbäume und Riesenräder: Viele Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern sind zufrieden mit ihren Besucherzahlen und ziehen ein positives Fazit.

Zum Beispiel der Weberglockenmarkt in Neubrandenburg: Wie in den Vorjahren sei er gut besucht gewesen, teilte die Geschäftsführerin des Veranstaltungszentrum Neubrandenburg, Barbara Schimberg, mit. Gerade an den Wochenenden habe es hohe Besucherzahlen gegeben. Das zentral gelegene Riesenrad sei wieder Anziehungspunkt für viele Gäste gewesen.

In der Landeshauptstadt Schwerin hingegen hätte das Wetter besser sein können. Es habe oft geregnet, betonte Arno Teegen vom Schweriner Weihnachtsmarkt. Dennoch seien Betreiber, sowie Händler und Besucher zufrieden gewesen. Auch der Weihnachtsmarkt in Stralsund wurde nach eigenen Angaben von den Besuchern und über 90 Händlern und Schaustellern sehr positiv aufgenommen. Besonderes Interesse habe das Kulturzelt auf dem alten Markt geweckt, welches schon im vergangenen Jahr im Mittelpunkt stand. Kinder und junge Erwachsene hätten sich hingegen vor allem für die Fahrgeschäfte, wie etwa Autoscooter oder das Riesenrad, interessiert.

Von den Organisatoren des Greifswalder Weihnachtsmarktes hieß es: «Während der Weihnachtsmann in seiner regelmäßigen Sprechstunde Wünsche der Kinder entgegennahm, sorgte das musikalische Programm für eine tolle Stimmung auf dem gesamten Marktplatz», so Katrin Mau vom Großmarkt Rostock. Die Marktdauer sei in diesem Jahr - da Heiligabend auf den vierten Advent fällt, recht kurz - der Weihnachtsmarkt schloss schon am 21. Dezember. Dennoch seien die Schaustellerinnen und Schausteller sowie Händlerinnen und Händler sehr zufrieden. «Der Markt war sehr gut besucht.»

Auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt wurden hingegen weniger Besucher als im vergangenen Jahr gezählt, wie Mau erklärte. Der Grund sei, dass der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr fast eine Woche weniger geöffnet sei. Vor allem aber an den Adventswochenende zeigten sich die Betreiber mit den Besucherzahlen auch 2023 zufrieden - es herrschte großes Gedränge. Genaue Besucherzahlen würden jedoch nicht gezählt.

Die Bilanz der Händler in Rostock ist laut Mau zudem sehr durchwachsen. Dies liege - neben der kürzeren Öffnungszeiten - auch daran, dass den Menschen das Geld nicht so locker sitze und beim Kauf mehr abgewogen werde. Schausteller- und Imbissgeschäfte seien dagegen sehr gut besucht gewesen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Sängerin Ashanti
People news
US-Sängerin Ashanti und Rapper Nelly erwarten Nachwuchs
Regisseur Jon M. Chu
Kultur
«Crazy Rich»-Filmhit kommt als Musical auf die Bühne
Protestaktion bei der Kunstbiennale
Kultur
Anti-Israel-Protest bei Kunstbiennale in Venedig
«South Park: Snow Day!»: Cartmans verschneites Abenteuer
Das beste netz deutschlands
«South Park: Snow Day!»: Cartmans verschneites Abenteuer
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Bayern München - FC Arsenal
Champions league
Fünfter Startplatz: Bundesliga baut Vorsprung aus
Klimaangst: Wie du mit deinen Sorgen richtig umgehst
Gesundheit
Klimaangst: Wie du mit deinen Sorgen richtig umgehst