Technischer Defekt Ursache für ausgebranntes Haus

Das Feuer in einem Wohnhaus mit sechs Bewohnern im Landkreis Vorpommern-Rügen, bei dem das Haus am Sonntag zerstört wurde, geht auf einen technischen Defekt zurück. Das hat die Untersuchung eines Brandgutachters ergeben, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Der Gesamtschaden bei dem Brand am frühen Sonntagmorgen im Dorf Ahrenshagen-Daskow war auf 200.000 Euro geschätzt worden.
Ein Mitglied der Feuerwehr spritzt aus einem Schlauch mit Wasser. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Das Feuer war im Dachstuhl ausgebrochen, vermutlich infolge eines Defektes an der Elektroanlage, hieß es. Inwieweit dies auf eine nicht ordnungsgemäße Installation zurückzuführen war, müsse noch geklärt werden. Es werde weiter wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

Alle fünf Hausbewohner im Alter von 15 bis 59 Jahren sowie ein sieben Monate altes Baby konnten unverletzt flüchten. Sie kamen zunächst bei Verwandten unter. Während der Löscharbeiten musste die Hauptstraße in dem Ort gesperrt bleiben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Triathlon: Kult-Challenge Roth mit Top-Feld und Kienle-Abschied
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy-S23-Kamera: Auflösung ändern und Bildformat einstellen
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Tv & kino
Featured: 10 Tage eines guten Mannes: Alles zu Netflix-Start, Besetzung und Handlung
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung