Radfahrer fährt gegen Schranke und verklagt Stadt

Im Zivilverfahren um den Vorwurf einer nicht ausreichend ausgeschilderten Schranke haben sich der Kläger und die Stadt Ribnitz-Damgarten vor Gericht nicht geeinigt. Ende Oktober solle entweder ein Urteil verkündet oder weitere Beweise eingefordert werden, teilte eine Sprecherin des Landgerichts Stralsund am Freitag mit.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Laut Gericht macht der aus Berlin stammende Kläger gegen Ribnitz-Damgarten Schmerzensgeld und Schadenersatz in Höhe von mehreren Tausend Euro geltend. Er behauptet, dass er Anfang September des vergangenen Jahres auf seinem Fahrrad gegen eine geschlossene Schranke gefahren und gestürzt sei. Das Fahrrad des Klägers und seine Kleidung seien nach dessen Aussage durch den Sturz beschädigt worden. Er selbst habe Schürfwunden und eine Prellung der Hand erlitten und habe ambulant behandelt werden müssen.

Der Kläger mache fehlende Hinweise etwa in Form von Schildern auf die Schranke als Grund aus. Zudem sei die Schranke nicht in ausreichendem Maße mehrfarbig gestaltet. Es habe mehrfach Unfälle gegeben, die Stadt habe um die mangelnde Verkehrssicherheit gewusst. Die Stadt widerspricht dieser Darstellung und sieht die Schranke als ausreichend gesichert.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Sieg gegen Uruguay: Ronaldo und Portugal jubeln über WM-Achtelfinale
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Musk greift Apple mit Tweet-Serie an
Musik news
Welt-Tournee: The Weeknd kommt im Sommer nach Deutschland
Musik news
Musik: Ute Freudenberg mit letzter Tour und letztem Album
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Empfehlungen der Redaktion
Gesundheit
Urteil zu Operationen: Patienten brauchen Bedenkzeit nach Aufklärungsgespräch
Auto news
Gesetz der Straße: Nach Fahrradunfall mit Hund geht verletzter Mensch vor
Panorama
Gerichtsentscheid: Homosexuelle Ampelpärchen können bleiben
Regional niedersachsen & bremen
Gericht: Klage gegen Gendersprache-Leitfaden bei Audi abgewiesen
Auto news
Urteil: Bei überholenden Radfahrern gilt kein Mindestabstand
Auto news
Urteil: Kann ein Motorradfahrer den Anscheinsbeweis widerlegen?
Regional bayern
Verwaltungsgerichtshof: Entscheidung: Homosexuelle Ampelpärchen können bleiben
Regional nordrhein westfalen
Bundesgerichtshof: Urteil: Arzt darf in Werbung mit Fachaussagen zitiert werden