Wieder Feuer in Küstenwald auf Usedom: Brand gelöscht

Unbekannte haben in einem Küstenwaldstreifen auf der Insel Usedom erneut einen Waldbrand verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, brannten am Donnerstag etwa 250 Quadratmeter Kiefernwald an der Ostsee bei Trassenheide (Vorpommern-Greifswald). Feuerwehrleute konnten die Flammen löschen, bevor weitere Waldstücke oder Gebäude in Brand gerieten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Unklar sei noch, ob das Feuer fahrlässig entstand oder vorsätzlich gelegt wurde, hieß es.
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Im Norden der Ostseeinsel Usedom hat es seit 2021 mehrere Brände gegeben, deren Verursacher bisher nicht gefunden wurden. Zuletzt hatte im August Küstenwald in Zempin gebrannt. Vorher waren auch mit Schilf gedeckte Ferienhäuser, wie in Karlshagen und Trassenheide, durch Brände zerstört wurden.

Die Waldbrandgefahr liegt in Mecklenburg-Vorpommern nach den letzten Regenfällen nicht sehr hoch. Obwohl es auf Usedom weniger geregnet hat als im Süden Mecklenburg-Vorpommerns, herrscht im Forstamt Torgelow - wozu die Insel gehört - Waldbrandwarnstufe eins von fünf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Paul Burrell : Nach Krebsdiagnose: Dianas Butler ruft zur Vorsorge auf
Sport news
Eishockey: Dreijahres-Vertrag für Kreis als DEB-Coach
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette
Reise
Sicher auf der Piste: So muss ein Skihelm sitzen
Tv & kino
Featured: Lockwood & Co.: Das Ende erklärt und Ausblick auf Staffel 2
Internet news & surftipps
Medizintechnik: Philips streicht nach Milliardenverlust weitere 6000 Stellen
Tv & kino
Süskorea: «Die Frau im Nebel»: Regiepreis in Cannes für Park Chan-wook
Das beste netz deutschlands
Zahlen, Zeichen, Eselsbrücken: Tipps für einen guten Passwortschutz - so geht's