Segelschulschiff treibt führerlos auf Fluss in Greifswald

03.07.2022 Das Segelschulschiff «Greif» ist am Sonntagmorgen führerlos auf dem Fluss Ryck in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) getrieben. Auf dem 35 Meter langen Schiff befand sich nach Angaben der Polizei nur ein 47-jähriger Mann, der ohne Berechtigung an Bord war und sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Er wurde in eine Notaufnahme gebracht. Nach ersten Ermittlungen besteht laut Polizei der Verdacht, dass der Mann das Schiff zuvor von seinem Liegeplatz losgemacht hatte. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr ermittelt. Materielle Schäden entstanden aber nicht. Die Feuerwehr schob das Schiff mithilfe eines Boots an seinen Liegeplatz zurück.

Das Segelschulschiff «Greif». © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

2. Spieltag: Eintracht-Frust wegen «Gurkenelfmeter»

People news

Kriminalität: Salman Rushdie auf Bühne mit Messer angegriffen

Musik news

Street Parade 2022: Riesige Techno-Party nach Corona-Pause in Zürich

Tv & kino

Goldener Leopard: Überraschende Jury-Entscheidungen beim Filmfest Locarno

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

47-Jähriger bei Polizeieinsatz erschossen: LKA ermittelt

Regional hamburg & schleswig holstein

Marine: Segelschulschiff «Gorch Fock» wieder auf Ausbildungstörn

Regional mecklenburg vorpommern

Zugverkehr: Jugendliche legen Steine auf Schienen: Bahnstrecke gesperrt