Mehrere Wald- und Feldbrände in Vorpommern

Mehrere kleinere Brände in Wäldern und auf einem Feld haben die Feuerwehren in Vorpommern beschäftigt. Einige wurden gelegt. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald warnt eindringlich vor der Gefahr.
Ein Mitglied der Feuerwehr spritzt aus einem Schlauch mit Wasser. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Nach mehreren kleineren Wald- und Feldbränden hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald zu mehr Vorsicht aufgerufen. Landrat Michael Sack (CDU) mahnte am Mittwoch eindringlich, offenes Feuer in Wäldern und an Waldrändern zu vermeiden. «Umsichtiges Verhalten in Wald und Flur ist in diesen Tagen wichtiger denn je.»

In der Mitte und dem Süden des Landkreises herrsche hohe Waldbrandgefahr, weshalb dort die vierte von fünf Gefahrenstufen ausgerufen worden sei. Eine Hauptgefahr geht Sack zufolge von achtlos weggeworfenen Zigarettenkippen aus. Bei der vorherrschenden Trockenheit reiche die Glut, um in wenigen Sekunden ein Feuer auf trockenem Gras oder Laub zu entfachen. In Kombination mit Wind könne ein solches Kleinfeuer in wenigen Minuten ein Flächenbrand werden.

Nicht alle halten sich an die Warnungen: In einem Wald bei Iven setzten Unbekannte am Mittwoch einen Holzstapel in Brand, wie die Polizei berichtete. Das Feuer habe sich auch auf den umliegenden Waldboden ausgebreitet. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Krien und Iven konnten die Flammen schnell löschen, wie es hieß. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Nahe Zempin auf Usedom haben Unbekannte im Küstenwald einen Waldbrand verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, brannte am Dienstagabend ein junger Kiefernwald im Dünenbereich. Mehrere Feuerwehren konnten das Feuer demnach löschen, bevor die Flammen den Hochwald erreichten, durch den auch Radwege verlaufen. Der zuständige Förster schätzte, dass auf rund 1000 Quadratmetern Kiefern und Unterholz verbrannten. Er gab den Sachschaden mit rund 20.000 Euro an.

Zempin wird zur nördlichen Hälfte der Insel Usedom gerechnet. Dort hat es seit 2021 mehrere Brände gegeben, bei denen auch mit Reet gedeckte Ferienhäuser, wie in Karlshagen und Trassenheide, zerstört wurden. Diese Fälle sind laut Polizei noch nicht aufgeklärt worden.

Nahe Anklam geriet am Mittwochnachmittag ein Getreidefeld auf etwa 1000 Quadratmetern in Brand, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Feuerwehr habe das Feuer gelöscht. Die Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden. Hinweise auf eine Straftat gebe es in dem Fall nicht.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
US-Justiz: Prozess gegen Schauspieler Danny Masterson endet ergebnislos
Fußball news
Fußball-WM: Tunesiens «bitterer» Stolz: WM-K.o. an historischem Tag
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Auto news
EU-Label und Tests: Bei Reifensuche auf Energieeffizienz achten
Das beste netz deutschlands
Spaß und Action: «Sonic Frontiers»: Das Comeback des rasenden Igels
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Fahndung: Wald- und Baumbrand auf Usedom: Polizei sucht Brandstifter
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifswald: Wieder Feuer in Küstenwald auf Usedom: Brand gelöscht
Regional mecklenburg vorpommern
Feuerwehreinsätze: Tatverdächtiger gefasst: Brandstiftungen auf Insel Usedom
Regional mecklenburg vorpommern
Feuerwehr: Wieder Feldbrände nahe Lübtheen
Regional mecklenburg vorpommern
Feuerwehreinsätze: Hoher Schaden bei Kellerbränden: Verdacht der Brandstiftung
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifswald: Insel Usedom: Elektro-Räder für rund 34.000 Euro gestohlen
Panorama
Brand in Bayern: Meterhohe Feuersäule über Campingplatz
Regional bayern
Feuerwehreinsatz: Großbrand in Hof: Voraussichtlich Millionenschaden