Handgranatenattrappe: Sprengstoffalarm an Flughafen

Ein Souvenir aus Polen in Form einer Handgranate hat für einen Sondereinsatz von Sprengstoffexperten auf dem Flughafen der Insel Usedom (Vorpommern-Greifswald) gesorgt. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, kam es deshalb am Samstag auf dem Flughafen Heringsdorf auch zu Verspätungen für Passagiere anderer Flugzeuge.
Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die vermeintliche Handgranate hatte das Wachpersonal im Handgepäck einer 78-jährigen Urlauberin aus Luxemburg entdeckt. Die Frau habe erklärt, dass sie das «witzige Mitbringsel» im benachbarten Swinemünde (Świnoujście) erworben hatte und dies ein Feuerzeug sei.

Sicherheitshalber wurden die Experten vom Munitionsbergungsdienst vom wenige Kilometer entfernten Sprengplatz in Mellenthin auf Usedom angefordert. Die Fachleute begutachteten den Gegenstand, um ein Restrisiko auszuschließen, wie es hieß. Sie gaben nach etwa 90 Minuten Entwarnung. Die Insel Usedom besteht aus einem deutschen und einen polnischen Teil, zu dem Swinemünde als größte Stadt gehört und wohin viele Touristen per Flugzeug anreisen.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Basketball: LeBron James zum 19. Mal im All-Star-Team der NBA
Tv & kino
RTL-Show: Claudia Effenberg muss das Dschungelcamp verlassen
Tv & kino
Science-Fiction-Film: «Avatar 2» rutscht auf Weltrangliste auf fünften Platz vor
Internet news & surftipps
Bundesgerichtshof : Urteil: Amazon haftet nicht für sogenannte Affiliate-Links
Internet news & surftipps
Internet: Ermittler zerschlagen kriminelle Cyber-Gruppe
Internet news & surftipps
Internet: Facebook-Konzern Meta hebt Sperre für Trump auf
People news
Band: AnnenMayKantereit finden zivilen Ungehorsam legitim
Auto news
Bessere Anbindung: Deutsche Bahn will On-Demand-Dienste auf dem Land ausbauen
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Usedom: Handgranatenattrappe als Souvenir löst Sprengstoffalarm aus
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifswald: Mann tot aus Stettiner Haff geborgen: Todesermittlung
Regional mecklenburg vorpommern
Verkehr: MV will Usedom-Bahnanbindung: 700 Millionen Euro Kosten