78-jährige Urlauberin beim Baden gestorben

05.07.2022 In Freest (Vorpommern-Greifswald) ist am Dienstag eine Urlauberin aus Nordrhein-Westfalen beim Baden gestorben. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sahen Zeugen die 78-jährige Frau gegen Mittag leblos an einer Badestelle im Wasser des Peenestroms treiben. Sie brachten sie an Land. Doch die Wiederbelebungsmaßnahmen der Rettungskräfte scheiterten. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die genaue Todesursache sei noch unklar. Nach ersten Ermittlungen war die 78-jährige aus Duisburg mit Angehörigen am Strand. Eine Fremdeinwirkung wird bisher ausgeschlossen, wie der Sprecher sagte. Ein Todesermittlungsverfahren sei eingeleitet worden.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

© dpa

Weitere News

Top News

Champions league

Supercup: Wunderreise vorbei: Frankfurt verliert gegen Real Madrid

People news

Leute: Barmherziger Beobachter menschlicher Komödie: Sempé ist tot

Mode & beauty

Sonnenschutz: Können Haare Sonnenbrand bekommen?

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Auto news

Freze Froggy EV Beachster: Zugiger Zwerg

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Bohsdorf: Zwei Menschen bei Badeunfällen in Brandenburgs gestorben

Regional mecklenburg vorpommern

Vorpommern-Rügen: Frau rettet Urlauber und stirbt: Polizei ermittelt

Panorama

Rügen: Frau rettet Urlauber aus Ostsee und stirbt