Wieder Unfälle auf glatten Straßen: Mehr Vorsicht nötig

Angesichts einer Reihe von Unfällen auf glatten Straßen im Berufsverkehr hat die Polizei Fahrzeugführer im Osten Mecklenburg-Vorpommerns zu mehr Aufmerksamkeit ermahnt. Gerade morgens werde es öfter noch einmal etwas frostiger, so dass nasse Fahrbahnen überfrieren und sich die Rutschgefahr erhöht, wie ein Polizeisprecher am Montag in Neubrandenburg sagte.
Ein Pkw währt in den Morgenstunden bei Glatteis und Nebel über eine Straße. © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

So wurde in Burg Stargard am Morgen ein Fußgänger verletzt, als er von einem Fahrzeug erfasst wurde. Zeitweise musste die Durchfahrt gesperrt werden. In Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) kollidierten zwei Autos auf der Bundesstraße 105, wo es ebenfalls zu Staus kam. Ein weiterer Unfall wurde aus Greifswald gemeldet. Einzelheiten zu den Unfällen seien noch nicht bekannt.

Schon am Wochenende hatten der erste Schneefall und überfrorene Straßen für eine Reihe von glättebedingten Unfällen mit mehreren Verletzten im Nordosten gesorgt. Dabei war der Polizei aufgefallen, dass einige Autofahrer noch mit Sommerbereifung unterwegs waren.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Featured: Viking Wolf auf Netflix: Das Ende des norwegischen Werwolf-Thrillers erklärt
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken
Das beste netz deutschlands
Featured: Europäischer Tag des Notrufs 112: So unterstützen Dich Mobilfunk-Technologien im Notfall