Bahn-Brücke wird millimeterweise über Peenefluss geschoben

21.04.2022 In Demmin hat ein komplizierter Abschnitt eines Brückenbaus der Bahn in Richtung Ostsee begonnen. Millimeterweise werden zwei Brückenteile über den Fluss Peene geschoben. Das alte Teil macht Platz für eine 84 Meter lange neue Stahlkonstruktion.

Das Logo der Deutschen Bahn ist auf der Front eines ICE zu sehen. © Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

In Demmin an der Mecklenburgischen Seenplatte hat am Donnerstag eine wichtige Etappe bei der Modernisierung der Bahnstrecke Berlin-Neubrandenburg-Stralsund begonnen. Mit schwerer Schubtechnik begann die Montage der neuen Bahnbrücke über die Peene. «Damit wird eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen von Berlin zur Ostsee für die Zukunft fit gemacht», sagte der DB-Konzernbevollmächtigte für Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg Alexander Kaczmarek in Demmin.

Die neue 84 Meter lange Stahlbrücke wurde von der Rosslauer Schiffswerft GmbH gebaut und ersetzt eine kleinere Vorgängerbrücke aus den 1970er Jahren. Sie besteht aus etwa 5000 Stahlblechen, die im Unternehmen zu langen Stahlprofilen und -segmenten verschweißt und in Demmin unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen zusammengebaut wurden. Aus technologischen Gründen wurden die alte und die neue Brücke fest miteinander verbunden und werden zusammen in Richtung Südufer geschoben. Insgesamt werden rund 1000 Tonnen Gewicht verschoben, was millimeterweise über Rollwagen und Zugseile passiert.

An diesem Freitag soll die alte Brücke weggeschoben sein und das neue und längere Brückenteil über der Peene verlaufen. Danach müssen die Gleise neu verlegt und die Fahrstromleitungen neu montiert werden. Die Brücke kostet rund 12 Millionen Euro. Sie ist die längste ihrer Art zwischen Neubrandenburg und Stralsund und ruht auf jeweils 20 Meter tiefen Pfahlgründungen im Grund des Flussufers.

Die Bahn erneuert den Streckenabschnitt der «Berliner Nordbahn» seit September 2021. «Die «Nordbahn» ist die kürzeste Verbindung zur Ostsee und vor allem für den Personenverkehr von Berlin und dem Süden wichtig», sagte Kaczmarek.

Dazu gehören auch zwei kleinere Brücken in Grimmen. Die gesamten Modernisierungsarbeiten an dieser Strecke sollen bis Juli 2022 fertig sein und rund 30 Millionen Euro kosten.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper feiern EM-Triumphe

People news

Leute: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Gesundheit

Emotionale Tränen: Forscher identifizieren fünf Gründe für das Weinen

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Internet news & surftipps

Gaming: Computerspielbranche wächst deutlich langsamer

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

B110-Sperrung: Arbeiten früher fertig: Freie Fahrt zur Insel Usedom

Regional berlin & brandenburg

Verkehr: Ministerium: Mehr Züge zum Start von 9-Euro-Ticket

Regional mecklenburg vorpommern

Demmin: Mann lebensgefährlich verletzt: Haftbefehl

Regional mecklenburg vorpommern

Mecklenburgische Seenplatte: Großbrand: 50 Bootsschuppen in Neubrandenburg zerstört

Regional berlin & brandenburg

Nahverkehr: Zehntausende haben 9-Euro-Ticket: Bahn bereitet sich vor

Regional mecklenburg vorpommern

Schifffahrt: Nord-Ostsee-Kanal: Größere Schiffe können wieder einfahren

Regional berlin & brandenburg

Bahn: Überfüllte Züge zur Ostsee: Dichtes Gedränge auf Bahnsteigen

Regional mecklenburg vorpommern

Schifffahrt: Softwarefehler löst Sperrung des Nord-Ostsee-Kanals aus