AfD im Osten auf Platz eins: Bundesweit 15 Prozent

Ein Jahr nach der Bundestagswahl liegt die AfD in einer Umfrage auf Platz eins in Ostdeutschland. Die Rechtspartei erreicht momentan bei der sogenannten Sonntagsfrage in den östlichen Bundesländern 27 Prozent, in den westlichen 12 Prozent, wie aus dem Insa-Meinungstrend für «Bild» (Dienstag) hervorgeht. Nummer zwei im Osten ist mit 26 Prozent die CDU.
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Bundesweit ermittelte das Institut unter 2102 Teilnehmern folgende Werte bei der Frage, was man wählen würde, wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre: CDU/CSU 27,5 Prozent (ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber der vorigen Umfrage); die SPD 18 Prozent (minus 0,5 Prozent); die Grünen (19,5 Prozent) und die FDP (8 Prozent) legen jeweils einen halben Prozentpunkt zu. Der bundesweite Wert für die AfD ist 15 Prozent (plus 1). Die Linke kommt auf 5,5 Prozent (unverändert).

Die Fehlertoleranz wird bei der Umfrage mit 2,4 Prozentpunkten angegeben, das heißt, die Ergebnisse könnten um diesen Wert höher oder niedriger liegen. Die Befragung fand vom 23. bis 26. September statt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Costa Rica leistet DFB-Team riesige Hilfe: Sieg gegen Japan
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Umfrage: AfD im Osten auf Platz eins - bundesweit bei 15 Prozent
Inland
Parteien: SPD auf tiefstem Umfragewert seit vor der Bundestagswahl
Inland
Parteien: Neue Umfrage sieht SPD nur noch bei 18 Prozent
Inland
Umfrage: Wirtschaftsminister Habeck nicht mehr beliebtester Politiker
Regional berlin & brandenburg
Umfragewerte: Umfrage sieht AfD vorn: SPD-Vize sieht steigenden Unmut
Regional baden württemberg
Konjunktur: Krise löst große Sorgen aus: Vertrauen in Politik schwindet
Regional bayern
Ministerpräsident: Umfrage: Bayern zufriedener mit Söder
Regional niedersachsen & bremen
Umfrage: SPD in Niedersachsen gewinnt leicht, Abstand zur CDU wächst