Vor-Corona-Niveau: Freiluft-Oper «Carmen» lockt Publikum

Nach der abgebrochenen Premiere der Oper «Carmen» hat der Klassiker wieder rund 10 000 Besucher auf den Schlossberg gelockt. Das ist fast das Vor-Corona-Niveau.
Mit dem Opern-Klassiker «Carmen» von Georges Bizet startet in Neustrelitz die Freilufttheatersaison. © Jörg Metzner/Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz/dpa/Archivbild

Mit der Freiluft-Oper «Carmen» hat das Theater in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) wieder an das Besucherniveau der Vor-Corona-Zeit anschließen können. Wie der kaufmännische Leiter Malte Bähr der Deutschen Presse-Agentur sagte, konnten bei den Vorstellungen im Juli rund 10 000 Gäste auf dem Schlossberg begrüßt werden. Das seien ähnlich viele, wie 2019. Am Samstagabend stand die letzte Vorstellung der opulenten und von Kritikern vielgelobten Inszenierung der Georges-Bizet-Oper an.

«Das große Interesse ist umso erfreulicher, weil die Leute nach der Corona-Zeit ja noch viel mit privaten Nachhol-Feiern wie Hochzeiten und Geburtstagen beschäftigt sind», sagte Bähr. Regie führte bei der Neustrelitzer Aufführungen mit fast 40 Sängern, Schauspielern und Tänzern der Franzose Marc Adam.

Der kaufmännische Leiter zeigte sich auch mit der Gesamtbilanz der zweiten Corona-Spielzeit zufrieden. «Die Besucher kommen wieder.» Hatte die Theater und Orchester GmbH im ersten Corona-Jahr wegen der Ausfälle und Beschränkungen nur zehn Prozent der Zuschauer, waren es 2021/22 etwa ein Drittel. «Und das obwohl die starken Monate im Winter - auch wegen der Kinderstücke - ganz ausfallen mussten.» Vor Corona kamen in einer Spielzeit bis zu 120.000 Gäste.

Rein wirtschaftlich habe die Theater und Orchester GmbH die Corona-Zeit dank der Regelung zur Kurzarbeit und anderer Hilfen gut überstanden. «Es war nicht bedrohlich», sagte Bähr. Aber die Schauspieler und Sänger wollten natürlich spielen.

«Carmen» war am 1. Juli mit einem Novum gestartet. Die Premiere des Opern-Klassikers war wegen Regens in der Mitte des letzten Aktes abgebrochen worden. Doch Intendant Sven Müller nahm das gelassen: Es sei die erste Vorstellung gewesen, bei der Carmen am Leben blieb.

In der Oper verführt die feurige Spanierin Carmen einen Soldaten, den sie später aber wieder verlassen will. Der Soldat geht für sie ins Gefängnis und nimmt viele andere Dinge auf sich. Als Carmen ihn verlassen will, tötet er sie - aber erst im letzten Bild des letzten Aktes. Wegen einer Reihe von Corona-Fällen im Juli mussten mehrere Rollen mehrfach besetzt werden, darunter auch die Hauptrolle der Carmen. Doch alle drei Sängerinnen begeisterten die Zuschauer.

Die Neustrelitzer blicken bereits auf mehr als 20 Jahre Freiluft-Theater-Tradition zurück. Die GmbH ist mit rund 200 Beschäftigten eines von vier großen Theatern im Nordosten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
374 Millionen Euro: Streit eskaliert: Windhorst bietet Hertha seine Anteile an
Tv & kino
Neu im Kino: «The Woman King»: Schwarze Frauenpower mit Viola Davis
Tv & kino
Mit 91 Jahren : Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase gestorben
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
People news
Britische Royals: Prinzessin Kate besucht Mütter auf Wöchnerinnenstation
Job & geld
Antrag rechtzeitig stellen: Einmaliger Bedarf: Hilfe bei Heizkostennachzahlung
Das beste netz deutschlands
Apples Sound of Silence: Die Airpods Pro 2 im Test
Das beste netz deutschlands
Funktionslose Wundergeräte: Finger weg von Heizsteckern aus China
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Mecklenburgischen Seenplatt: Carmen, Müritz-Saga und Märchen: Freiluft-Saison läuft
Regional thüringen
Theater: Theater Erfurt startet im Herbst in «Griechische Spielzeit»
Regional baden württemberg
Theater: Eskapismus gegen die Krise: Neues beim Badischen Theater
Regional mecklenburg vorpommern
Musik: Neustrelitz: Opern-Uraufführung zu Königin von England
Regional bayern
Tod: Kollaps im Orchestergraben: Dirigent Stefan Soltesz stirbt
Regional mecklenburg vorpommern
Musik: Barenboim feiert am Klavier: Solist zum 80. Geburtstag
Regional berlin & brandenburg
Musik: Mehta und Barenboim locken Menschen zu «Oper für alle»
Regional hamburg & schleswig holstein
Kultur: Neues Leitungsteam des Theaters Lübeck stellt Programm vor