Weniger Geburten in MV: 5136 Babys im ersten Halbjahr

Die Zahl der Geburten in MV sinkt. Zuwanderer verbessern die Statistik etwas.
Babys liegen zusammen auf der Neugeborenenstation eines Krankenhauses. © Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

In Mecklenburg-Vorpommern werden immer weniger Babys geboren. Im ersten Halbjahr zählte das Statistische Amt des Landes 5136 Geburten und damit gut 600 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie aus einem aktuellen Bericht des Amtes auf der Basis vorläufiger Zahlen hervorgeht. Im ersten Halbjahr 2020 hatte es noch 5775 Geburten im Nordosten gegeben, im ersten Halbjahr 2019 waren es 6169.

Experten hatten den Abwärtstrend vorausgesagt. Hintergrund sei die massive Abwanderung in den 1990er Jahren. Die Kinder der jungen Generation, die damals abwanderte, fehlten nun als nächste Elterngeneration in Mecklenburg-Vorpommern. Die jüngste Bevölkerungsprognose der Landesregierung geht von einem Rückgang der Einwohnerzahl im Nordosten von jetzt gut 1,6 Millionen um fünf Prozent bis zum Jahr 2040 auf 1,53 Millionen aus.

Ohne Zuwanderung wären die Geburtenzahlen in MV noch niedriger: Im ersten Halbjahr 2022 galten von den 5136 Neugeborenen 496 als Ausländer - ein Anteil von fast 9,7 Prozent. Im ersten Halbjahr 2021 hatten von den 5753 Neugeborenen 442 ausländische Eltern, was einem Anteil von 7,7 Prozent entsprach.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: La Pura Vida: Wird Costa Rica zum deutschen Stolperstein?
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Studie: Westeuropa holt bei 5G-Mobilfunk rasant auf
Auto news
Klassiker unter Strom: Auch als Kombi: Opel fährt elektrischen Astra vor
Tv & kino
Sexualisierte Übergriffe: Maria Schrader: Umdenken in der Filmbranche seit #MeToo
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – Übersicht aller Klassen
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Gesellschaft: Deutlich mehr Kinder und Jugendliche in MV
Panorama
Mehr Geburten : Baby-Boom in der Pandemie 
Familie
Familienplanung im Lockdown: Baby-Boom in der Pandemie: Geburtenziffer ist gestiegen
Regional bayern
Neugeborene: Kassen: Zahl der Kaiserschnitt-Geburten leicht gestiegen
Familie
Studie: Weniger Babys neun Monate nach erstem Corona-Lockdown
Regional thüringen
Statistik: Kitas gegen Personaleinschnitte bei sinkenden Geburtenzahlen
Regional thüringen
Bevölkerung: Immer weniger junge Menschen in Thüringen
Inland
Einwohner: In Deutschland leben mehr als 84 Millionen Menschen