Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Soziale Wohnungsunternehmen kritisieren Heizungsgesetz

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), in dem vor allem kommunale, genossenschaftliche und andere gemeinwohlorientierte Vermieter zusammengeschlossen sind, hat das am Freitag im Bundestag verabschiedete Heizungsgesetz scharf kritisiert. Das Gesetz verursache für die Unternehmen hohe finanzielle Lasten, erklärte Verbandsdirektor Andreas Breitner am Sonntag. Das Gesetz sei «eine einzige große und andauernde Enttäuschung für die sozialen Vermieter».
Heizungsgesetz
Eine Person dreht am Thermostat einer Heizung. © Thomas Banneyer/dpa

Die im VNW organisierten Unternehmen würden in den kommenden Jahren Hunderte Millionen Euro, wenn nicht gar Milliarden Euro in die Heizungskeller investieren müssen. «Das ist Geld, das für die Schaffung von bezahlbaren Wohnungen fehlt - sowohl im Bestand als auch im Neubau.»

Die sozialen Vermieter unterstützten das Ziel, bis 2045 Klimaneutralität zu erreichen, unterstrich Breitner. «Aber Klimaschutz braucht die Unterstützung der Menschen. Mit diesem Gesetz wird diese Unterstützung verspielt, weil es zulasten der Menschen mit mittlerem und geringem Einkommen geht.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Horst Naumann
Tv & kino
«Traumschiff»-Schiffsarzt Horst Naumann gestorben
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Matthias Glasner
Tv & kino
«Sterben» zweimal erfolgreich bei Berlinale-Jurys
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Duell
Fußball news
Stuttgart stolpert gegen Köln - Aufatmen in Gladbach
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt