Schwesig: Ohne Sprachvermittlung geht Plattdeutsch verloren

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) will das Plattdeutsche in Mecklenburg-Vorpommern erhalten. «Ich bin froh, dass wir an beiden Universitäten des Landes eine lange Tradition der Erforschung und auch der Vermittlung des Niederdeutschen haben», sagte sie anlässlich des Auftakts der Plattdeutschen Wochen in Greifswald am Mittwoch. Es sei ein Stück Heimat, das die Menschen auch mit der Geschichte verbinde.
Manuela Schwesig
Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig geht zu einem Fototermin. © Focke Strangmann/dpa

Die Landeschefin verwies auf das Engagement der vielen Ehrenamtlichen wie auch des Heimatverbands, um die Sprache am Leben zu erhalten. Ohne dieses Engagement und gezielte Sprachvermittlung drohe die plattdeutsche Sprache verloren zu gehen. Seit 2017 sei es zudem möglich, das Abitur in Niederdeutsch abzulegen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Mit Harpunen schießt man nicht»
Tv & kino
Turbulente Komödie um Mama und ihr kleines Häuschen im ZDF
Netflix-Serie «Sex Education»
Tv & kino
Aufklärung bei Netflix: «Sex Education» geht zu Ende
Cindy Crawford
People news
Cindy Crawford spricht über ihr «Playboy»-Shooting
5G-Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
5G-Technik: Peking kritisiert erwogenen Verzicht Berlins
Apple Watch 9 vs. Apple Watch 8: Das ist neu
Handy ratgeber & tests
Apple Watch 9 vs. Apple Watch 8: Das ist neu
Sounds like GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV von Vodafone und spare monatlich
Das beste netz deutschlands
Sounds like GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV von Vodafone und spare monatlich
Stefan Kuntz
Fußball news
Stefan Kuntz nach Türkei-Aus: «Unerfüllter Traum»
Eine Frau macht eine Atemübung
Gesundheit
Bewusstes Atmen kann gegen Stress helfen