Mieter schläft mit Zigarette ein und wird schwer verletzt

Ein Rauchmelder hat einem Mieter in einem Mehrfamilienhaus in Schwerin nach Angaben der Polizei wohl das Leben gerettet und Nachbarn vor größerem Schaden bewahrt. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, wurde der 56-jährige Mann am Dienstagabend bei dem Schwelbrand in seiner Wohnung schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen war der Mann mit einer glimmenden Zigarette auf einem Sofa eingeschlafen. Es kam zu starker Rauchentwicklung, so dass der Rauchmelder anschlug und die Nachbarn im Stadtteil Großer Dreesch die Feuerwehr alarmierten und Hilfe holten. Der Schwerverletzte kam in eine Klinik. Die Schadenshöhe sei unklar. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Auch ohne Neymar: Brasilien zieht ins WM-Achtelfinale ein
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Internet news & surftipps
Datenschutz: Irland: 265 Millionen Euro Strafe gegen Facebook-Mutter Meta
Tv & kino
Neu in Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Hollywood: Antonio Banderas: Tom Holland wäre ein guter Zorro
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifswald: Unfall auf Flucht vor Verkehrskontrolle: Schwerverletzte
Regional hessen
Frankfurt am Main: Toter und Schwerverletzte bei Messerangriff in Frankfurt
Regional bayern
Verkehr: Drei Schwerverletzte bei Unfall in Passau
Regional hessen
Kassel: Vier Schwerverletzte bei zwei Unfällen auf Autobahn 44