Doberaner Münster bietet Finderlohn für Diebesgut

Nach dem Diebstahl von Geld und Gegenständen aus dem Münster in Bad Doberan (Landkreis Rostock) bietet die dortige Kirchengemeinde nun einen Finderlohn. Es handele sich etwa um Kelche, Kannen, eine Oblatendose und Taufschalen aus Silber und Messing für feierliche Zwecke, teilte die Gemeinde am Freitag mit. Für die Rückgabe aller Objekte werden den Angaben zufolge 3000 Euro ausgeschrieben.
Blick auf das Doberaner Münster. © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die meisten Stücke stammten aus dem 19. Jahrhundert, die ältesten aus dem Jahr 1797. «Für die Kirchengemeinde besitzen sie neben dem Kunstwert eine hohe ideelle und religiöse Bedeutung», hieß es. Unbekannte waren im Mai in den Münster eingebrochen. Nach früheren Polizeiangaben waren dabei auch Tresore aufgebrochen worden.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft: Versteckspiel um Flick: DFB verhandelt die Zukunft
Tv & kino
Streaming: Netflix: Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone zurücksetzen ohne Apple ID: Diese Methoden gibt es
Job & geld
Verlustreiche Geldanlage: Verbraucherschützer: Zu hohe Risiken am Grauen Kapitalmarkt
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone-Helligkeit ändert sich von allein: Gründe und wie Du es rückgängig machst
Das beste netz deutschlands
Featured: Gelöschte Fotos: So kannst Du sie auf Deinem iPhone wiederherstellen
People news
Royals: Harry und Meghan: Preis für Engagement gegen Rassismus
Tv & kino
Featured: Operation Fortune streamen: Der Actionfilm mit Jason Statham im Heimkino
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Städtisches Museum: Zeremonialstäbe sollen zurück nach Kamerun
Regional bayern
Pfaffenhofen an der Ilm: Diebe des Manchinger Goldschatzes machten noch größere Beute
Regional mecklenburg vorpommern
Bad Doberan: Weggeworfener Medizin-Gürtel sorgt für Großeinsatz