Krisensitzungen in Dänemark und Schweden wegen Lecks

Nach der Beschädigung der Nord-Stream-Gaspipelines unter der Ostsee sind in Dänemark und Schweden Krisenstäbe einberufen worden. Als man von den Lecks erfahren habe, sei das Krisenmanagement zusammengerufen worden, an dem mehrere Ministerien und Behörden beteiligt seien, sagte die schwedische Außenministerin Ann Linde am Dienstag der Zeitung «Aftonbladet». Der dänische Außenminister Jeppe Kofod habe sie kontaktiert, virtuelle Treffen seien am Abend geplant. Auf die Frage, was genau passiert sei, sagte sie: «Ich möchte nicht darüber spekulieren. Man muss ganz sicher sein, was passiert ist und wie das unsere Sicherheit beeinflusst.»
Nicht verbaute Rohre für die Ostsee-Gaspipeline werden auf dem Gelände des Hafen Mukran gelagert. © Stefan Sauer/dpa

Auch im benachbarten Dänemark versammelten sich Vertreter mehrerer Behörden im nationalen operativen Stab, um den weiteren Umgang mit den Lecks in den Leitungen Nord Stream 1 und 2 zu erörtern. Das teilte die dänische Reichspolizei dem Rundfunksender DR mit. Kofod bestätigte dies nach einem Treffen im Außenausschuss des dänischen Parlaments. Dieser Stab tritt in Dänemark unter anderem bei größeren Krisen, Katastrophen und Terrorangriffen zusammen und soll in solchen Lagen die Zusammenarbeit der Behörden sicherstellen.

Zuvor waren an den Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 insgesamt drei Lecks entdeckt worden. Sie traten in der Nähe der Ostsee-Insel Bornholm teils in dänischen, teils in schwedischen Gewässern auf.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
K.o.-Runde: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Das beste netz deutschlands
Web-Tipp: «Endurance22»: Ein Schiffsfund im südlichen Eismeer
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Sabotage-Verdacht: Dänemark: Gaslecks in der Ostsee sind kein Unfall
Ausland
Nord-Stream-Gasleck: Lettland: Neue Phase des hybriden Krieges
Regional mecklenburg vorpommern
Nord-Stream: Dänische Regierung: Zufall bei Lecks schwer vorstellbar
Ausland
Gaslecks: Nord-Stream-Betreiber wartet für Inspektion auf Grünes Licht
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: Schwedischer Experte: Explosionen bei Nord-Stream-Lecks
Regional mecklenburg vorpommern
Ostseepipelines: Polens Regierungschef: Nord-Stream-Lecks sind Sabotageakt
Ausland
Ostsee: Estland will Pipeline-Unterwasserüberwachung durch Nato
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: Regierung: Keine gemeinsame Ermittlungsgruppe zu Nord Stream