Psychologin kümmert sich um Krisenintervention in der Justiz

Die Beschäftigten der Gerichte und Staatsanwaltschaften in Mecklenburg-Vorpommern können bei Konflikten ab sofort auf eine psychologische Krisenintervention zurückgreifen. «Wir wollen den Beschäftigten helfen, traumatisierende Erlebnisse besser zu verarbeiten», sagte Justizministerin Jacqueline Bernhardt (Linke) am Mittwoch in Schwerin. Dabei soll es um «dienstliche Vorfälle» gehen. Die nun eingestellte Diplom-Psychologin soll einen effektiven Arbeitsschutz sichern.
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Den Angaben zufolge können Betroffene per Telefon, SMS, WhatsApp oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, auch eine Videosprechstunde sei möglich. Der Arbeitgeber erfährt hiervon nichts: Die Gespräche unterliegen dem Ministerium zufolge der Schweigepflicht, personenbezogene Daten werden nicht erfasst.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen nutzt Titelchance nicht - Perez siegt in Singapur
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Justiz: Eine Million Euro aus Verfahren für gemeinnützige Zwecke
Regional mecklenburg vorpommern
Justiz: 30 Jahre unabhängige Gerichte in Mecklenburg-Vorpommern
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: Klimastiftung MV: Sellering stellt Aus erneut in Frage