Mehr als 50 Bahnhöfe werden modernisiert

Um das Bahn-Angebot im Nordosten zu verbessern und mehr Menschen vom Öffentlichen Nahverkehr zu überzeugen, werden die Bahnhöfe im Land modernisiert. Insbesondere die Barrierefreiheit soll ausgebaut werden.
Das Logo der Deutschen Bahn (DB) an einem Bahnhofsgebäude. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Mit einem Modernisierungsprogramm wollen Land, Bahn und Bund bis 2031 die Bahnhöfe in Mecklenburg-Vorpommern auf Vordermann bringen. Für barrierefreie Zugänge, bessere Informationsangebote sowie neue Dächer und Fassaden an 56 Bahnhalten sollen 120 Millionen Euro investiert werden, teilte die Deutsche Bahn am Dienstag bei der Vorstellung des Rahmenvertrags in Schwerin mit. Das seien 40 Prozent mehr als bei der letzten Vereinbarung. Die Bahn hatte sich mit der Landesregierung und der Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) auf das Programm verständigt.

«Von der neuen Vereinbarung profitieren rund 100.000 Reisende - vor allem an kleineren und mittleren Stationen», sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) zur Einigung auf die Modernisierung, mit der das Verkehrsmittel attraktiver werden soll. Aus seiner Sicht geht es sowohl um die Aufenthaltsqualität an den Bahnhöfen als auch um die Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel im Nahverkehr, um die Umstiege zu erleichtern.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern steuert laut dem Wirtschaftsministerium bis zu 48 Millionen Euro bei, die aus den Landesmitteln für Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen fließen. Die restlichen 72 Millionen Euro tragen demnach Bahn und Bund.

Die umfangreichste Baumaßnahme des Programms erwartet den Angaben zufolge die Reisenden in Stralsund, hier wird die Station Stralsund Süd komplett neu gebaut, in Ludwigslust soll der Zugang bis 2025 barrierefrei möglich sein. Dem VMV zufolge ist der Bedarf für einen hindernisfreien Zugang zu Bahnhof und Gleisen und andere Modernisierungen in Mecklenburg-Vorpommern groß, daher freue man sich über die neue Vereinbarung.

Der Fahrgast-Verband ProBahn im Nordosten sieht die geplanten Maßnahmen unter anderem bei der Barrierefreiheit und der Verlängerung von Bahnsteigen als geeignet an, um das Angebot zu verbessern. Der Landesvorsitzende Marcel Drews wies zudem auf die Bedeutung von Toiletten vor allem an wichtigen Umsteigebahnhöfen hin. In der Vergangenheit seien diese oft eingespart worden oder nur dann erhalten oder gebaut worden, wenn die Kommunen sich dafür eingesetzt hatten. Zudem bedürfe es zusätzlichen wettergeschützten Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, besonders an Bahnhöfen, die schlecht mit Bussen zu erreichen sind.

Die FDP-Fraktion im Landtag fordert über die geplanten Modernisierungen hinaus bereits weitere Anstrengungen: «Auf das Modernisierungsprogramm muss jetzt der landesweite Streckenausbau und der Anschluss weiterer Ortschaften folgen, um flächendeckenden ÖPNV in MV Realität werden zu lassen», so der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, David Wulff. Auch solle die rot-rote Landesregierung bereits in dieser Legislatur-Periode einen landesweiten Verbundtarif für Bus und Bahn ins Auge fassen.

Die Bahn wies am Dienstag darauf hin, dass über die 120 Millionen Euro hinaus noch weitere Baumaßnahmen geplant sind. Neben der Erneuerung von Brücken, Gleisen und Oberleitungen um Rostock sollen unter anderem mit «Schwerin Industriepark» und «Rövershagen Karls Erlebnisdorf» zwei zusätzliche Stationen entstehen.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Mitgliederversammlung: DOSB-Präsident Weikert wiedergewählt
People news
Adel: Prinzessin Kate zeigt sich mit Smaragd-Kette von Diana
Tv & kino
Auszeichnungen: US-Kritiker küren «Tàr» zum besten Film
People news
Royals: Prinz William vergibt «Earthshot»-Preise in Boston
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Finanzen: Bahn hat Großteil der Bahnhofsgebäude im Südwesten verkauft
Regional mecklenburg vorpommern
Verkehr: Wochenlange Zugausfälle in Mecklenburg-Vorpommern verlängert
Regional mecklenburg vorpommern
Verkehr: DB Regio dünnt Zugangebot aus: Kritik von Fahrgastverband
Regional berlin & brandenburg
Ausbaubedarf: Kein DB-Bahnhof in Brandenburg komplett barrierefrei
Regional sachsen
Verkehr: Bahn drosselt Energieverbrauch an Sachsens Bahnhöfen
Regional baden württemberg
Freizeit: Bodensee und Ammersee: Bahn testet SUP-Verleih an Bahnhöfen
Wirtschaft
Zugverkehr: Bahn kündigt nächste Sanierungskorridore an
Regional baden württemberg
Stuttgart: Im Sommer erneut Ausfälle oder Verzögerungen bei der S-Bahn