Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hausmüllaufkommen in MV unter Bundesdurchschnitt

Auch die Mülltrennung sorgt dafür, dass die Müllberge nicht so rasant wie früher in den Himmel wachsen. Dabei kommt der meiste Abfall nicht aus Haushalten.
Abfallentsorgung
Mülltonnen stehen zur Entsorgung von Abfällen bereit. © Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Nur etwa jede zehnte Tonne des in Mecklenburg-Vorpommern anfallenden Abfalls landet auf einer der sieben Deponien im Land. Wie aus Daten des Statistischen Amtes in Schwerin hervorgeht, wurden 2021 knapp 2,4 Millionen Tonnen und damit die mit Abstand größte Einzelmenge in ehemalige Kiesgruben gekippt. Dabei handelte es sich den Angaben zufolge vorwiegend um Bauschutt.

Etwa 750.000 Tonnen Müll wurden verbrannt, gut 800.000 Tonnen organische Abfälle biologisch behandelt und so zum Großteil in den Naturkreislauf zurückgeführt. Insgesamt wurden 2021 im Nordosten etwa 5,2 Millionen Tonnen Abfälle erfasst, 400.000 Tonnen davon in Sortieranlagen für das Recycling aufgearbeitet.

Etwa 15 Prozent des Mülls waren sogenannte Siedlungsabfälle. Im Durchschnitt fielen in Mecklenburg-Vorpommern pro Kopf 465 Kilogramm an. Das war etwas weniger als der Bundesdurchschnitt, der mit 484 Kilogramm je Einwohner angegeben wurde. Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2021 bei den Haushalten 40,2 Millionen Tonnen Abfälle eingesammelt und damit rund 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Aufkommen an Haushaltsabfällen stieg damit auf den höchsten Wert seit Beginn der Erhebung im Jahr 2004.

Wie die Daten des Statistischen Landesamtes zeigen, ist das Müllaufkommen in Mecklenburg-Vorpommern regional recht unterschiedlich. So wurden für den Landkreis Vorpommern-Rügen 559 Kilogramm pro Kopf und Jahr registriert, für den Landkreis Rostock lediglich 361 Kilogramm.

Zu den Haushaltsabfällen gehören laut Statistikamt Haus- und Sperrmüll, getrennt erfasste organische Abfälle aus Küchen und Gärten, Wertstoffe sowie sonstige Abfälle. Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes sind die pro Kopf erfassten Mengen an Hausmüll, Wertstoffen und Bioabfällen in etwa gleich groß.

Die Daten des Landesamtes offenbaren zudem, dass sich in Mecklenburg-Vorpommern offenbar zahlreiche Firmen mit der Verwertung technischer Geräte befassen. Demnach wurden 2021 im Nordosten 41.000 Tonnen an Elektro- und Elektronikgeräten zerlegt - nur ein Viertel der Altgeräte stammte aus Mecklenburg-Vorpommern.

Nach Angaben des Statistischen Amtes werden im Nordosten in insgesamt 217 zulassungspflichtigen Abfallentsorgungsanlagen Abfälle behandelt oder beseitigt. Zu den 5,2 Millionen Tonnen aus dem Land selbst kamen 2021 fast 1,4 Millionen Tonnen aus anderen Bundesländern und 84.000 Tonnen aus dem Ausland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Tv & kino
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Games news
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
Tv & kino
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Das beste netz deutschlands
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Roger Schmidt
Fußball news
Druck auf Schmidt steigt: Debakel mit Benfica beim FC Porto
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki
Reise
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki