Amazon verzichtet auf geplantes Verteilzentrum in Schwerin

24.05.2022 Der Online-Handelsriese Amazon will doch kein Verteilzentrum in Schwerin bauen. «Es ist schade, dass diese Investition nicht kommt. Bereits 2020 waren wir mit Amazon in Kontakt und haben das Vorhaben vorangetrieben», teilte der Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt, Bernd Nottebaum, am Dienstag mit. Geplant war demnach ein Verteilzentrum auf 5,5 Hektar mit einem Investitionsvolumen von 22 Millionen Euro. Rund 130 Arbeitsplätze sollten ab Herbst 2022 entstehen.

Das Logo von Amazon an einem Versandlager. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

«Für das Projekt in Schwerin haben wir uns entschieden, es nicht weiter zu verfolgen», teilte ein Amazon-Sprecher mit. Das Vorhaben sei nicht in einem sinnvollen zeitlichen und wirtschaftlichen Rahmen zu realisieren. «Wir haben andere Möglichkeiten gefunden, unser bestehendes Netzwerk zu optimieren, damit Kunden ihre Bestellungen in der Qualität erhalten, die sie von Amazon erwarten.»

© dpa

Weitere News

Top News

Fußball news

Nach Verurteilung von FIFA-Funktionären: US-Justiz: Etwa 92 Millionen US-Dollar für Fußballverbände

People news

Ukraine-Krieg: George Clooney: Ich bewundere Präsident Selenskyj

Musik news

Musikerin: Kelly Clarkson: Songschreiben als Therapie

Job & geld

Gegen Geldwäsche: EU verschärft Regeln für Krypto-Transaktionen

Auto news

Spurwechsel: Bei Auffahr-Crash ist nicht immer der Hintermann Schuld

Tv & kino

Featured: The Terminal List bei Amazon Prime: Alle Infos zur knallharten Action-Serie mit Chris Pratt

Das beste netz deutschlands

Virtual Reality und Vlogs: Neue Technik von HTC, Nikon und Fossil

Internet news & surftipps

Technik-Projekt: Pilot für digitale Parkplatzsuche für Lkw-Fahrer startet

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Internethändler: Symbolischer Baustart: Großes Logistikzentrum für Amazon

Regional mecklenburg vorpommern

Günther: Windenergienutzung dient Klima- und Artenschutz

Regional mecklenburg vorpommern

Streik: Verdi ruft erneut zu Arbeitsniederlegungen bei Amazon auf

Regional baden württemberg

Wirtschaftspolitik: Land will Position im Standortwettbewerb stärken

Wirtschaft

Konjunktur: Weniger Aufträge für Bauhauptgewerbe im November

2. bundesliga

2. Liga: Corona-Gefahr: Sandhausen sagt Trainingslager in Spanien ab

Ausland

Umwelt: EU-Kommission will Natur vor dem Kollaps retten

Regional sachsen

Minderheiten: Domowina-Chef sieht «Morgendämmerung» für sorbische Sprache