Steinmeier bei Gedenkveranstaltung 30 Jahre Lichtenhagen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am 25. August in Rostock an einer Gedenkveranstaltung zum 30. Jahrestag der rassistischen Ausschreitungen im Stadtteil Lichtenhagen teilnehmen. Dabei wird er auch am Sonnenblumenhaus Blumen niederlegen. Das Hochhaus war 1992 Schauplatz tagelanger Ausschreitungen.
Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, spricht. © Lino Mirgeler/dpa

Damals hatten vom 22. bis zum 26. August Anwohner und Neonazis unter dem Applaus Tausender Schaulustiger die Zentrale Aufnahmestelle für Asylsuchende und ein Wohnheim für vietnamesische Arbeiter angegriffen und teils in Brand gesetzt. Die Polizei bekam die Lage nicht unter Kontrolle. Die Ausschreitungen gelten als die bis dahin schlimmsten rassistischen Übergriffe der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Steinmeier will am 25. August im Stadtteil- und Begegnungszentrums Lichtenhagen zudem mit Schülern und Anwohnern sprechen, wie das Bundespräsidialamt am Donnerstag mitteilte. Anschließend besucht er den buddhistisch-vietnamesischen Tempel, bevor er am Abend bei einer Geedenkstunde eine Rede im Rostocker Rathaus hält.

Zum Gedenken an den Pogrom, dessen Ursachen und Folgen entwickelten in Rostock Vereine, Institutionen und Stadt gemeinsam mit Partnern unterschiedliche Formate. Neben Filmvorführungen und Fotoausstellungen gehört auch ein Stadtrundgang durch Lichtenhagen zum Programm, bei dem die Historie, die Auswirkungen und der gesellschaftlichen Umgang mit dem Pogrom im Mittelpunkt stehen.

Am 25. August sind Schulklassen in die Stadthalle eingeladen, um sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit historischen und aktuellen Fragen auseinanderzusetzen, die mit den Ereignissen im August 1992 in Verbindung stehen. Die Stadt richtete unter www.rostock.de/gedenken eine Internetseite ein, unter dem Termine, Veranstaltungshinweise und weiterführende Links zum Thema zu finden sind.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Job & geld
Urteil: Steuerfahnder dürfen nicht immer unangekündigt aufkreuzen
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Gedenken: Auch Lichtenhagen 1992 gehört zu Rostocks Stadtgeschichte
Regional mecklenburg vorpommern
Rassismus: 30 Jahre Lichtenhagen: Steinmeier besucht Rostock
Regional mecklenburg vorpommern
Ausschreitungen: Steinmeier zu Lichtenhagen: «Katastrophe mit Ansage»
Regional mecklenburg vorpommern
Rassismus: Demo erinnert an Übergriffe in Lichtenhagen
Regional mecklenburg vorpommern
Rassismus: Kundgebungstour gedenkt Ausschreitungen in Lichtenhagen 1992
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock-Lichtenhagen: Faeser: Rechtsextremismus bedroht Demokratie
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Polizei bereitet sich auf Lichtenhagen-Demo vor
Inland
30. Jahrestag: Steinmeier erinnert an Rostock-Lichtenhagen