Jahr nach Festnahme: Haftstrafen für Schleuser rechtskräftig

Drei Schleuser, die im Herbst 2021 Migranten über die sogenannte Belarus-Route nach Vorpommern gebracht hatten, müssen ihre Freiheitsstrafen nun antreten. Wie ein Sprecher des Landgerichtes Neubrandenburg am Montag sagte, sind die im Mai verhängten Haftstrafen rechtskräftig, weil die Verurteilten ihre Berufungen bei der Verhandlung in zweiter Instanz am Landgericht zurückgezogen haben. Das Trio und ein vierter Komplize waren wegen gemeinschaftlichen Einschleusens von Ausländern vom Amtsgericht Pasewalk zu Freiheitsstrafen zwischen zwei Jahren und sieben Monaten sowie zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Dagegen waren Rechtsmittel eingelegt worden.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Sie hatten im Prozess gestanden, vor einem Jahr 17 Flüchtlinge von der polnisch-belarussischen Grenze abgeholt und in einem engen Transporter nach Deutschland gebracht zu haben. Die Fahrt lief über rund 1000 Kilometer quer durch Polen. Im Laderaum standen den Flüchtlingen aus Syrien und Ägypten ohne Lüftung und Sicherung je etwa 0,25 Quadratmeter zur Verfügung. Richter Gerald Fleckenstein hatte von «einer unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung der Migranten» gesprochen. (AZ: 301 Ls 1/22)

Die beiden Haupttäter hatten zur Absicherung ein Pilotfahrzeug gefahren, dass Polizei ausspähen sollte. Die zwei anderen fuhren den Transporter. Die Schleusung flog in Ladenthin (Vorpommern-Greifswald) auf, wo die Bundespolizei die Migranten und drei der Täter fasste. Der vierte Schleuser flüchtete. Er wurde später bei Schwerin gefasst, wo er Asyl beantragt hatte.

Die Gruppe gehörte laut Staatsanwaltschaft zu einer aus der Türkei gesteuerten internationalen Schleuserorganisation. Die Berufung des vierten Verurteilten soll am 2. November am Landgericht verhandelt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien