Hansa Rostock schreibt Gewinn und baut Schulden ab

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock hat eine positive Bilanz des Geschäftsjahres 2021/22 gezogen. Die Mecklenburger haben in der vergangenen Spielzeit Rekordzahlen geschrieben, wurde bei der Mitgliederversammlung am Sonntag mitgeteilt. «Insgesamt, mit Abschreibungen und allem Drum und Dran, haben wir einen Gewinn von 5,2 Millionen Euro erzielt», sagte der Vereinsvorsitzende Robert Marien. Es wurden sieben Millionen Euro an Schulden abgebaut. Der aktuelle Stand der Verbindlichkeiten wird mit 18,5 Millionen Euro angegeben.

Eine Voraussetzung für den Schuldenabbau war die Bereitschaft von Investor Rolf Elgeti, dem Verein drei Millionen Euro zu erlassen. Zudem haben die Rostocker mit 35,7 Millionen Euro den höchsten Umsatz in der Vereinsgeschichte erzielt - und das trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Der Dauerkartenverkauf stieg auf den Rekordwert von 11 968 Tickets. Im laufenden Geschäftsjahr soll die positive Entwicklung fortgesetzt werden. Aufgrund der aktuellen Tendenzen seien die «ursprünglichen Planzahlen für die Saison 2022/23 bereits nach oben korrigiert» worden, sagte Marien.

Auch die Mitgliederzahlen sind gewachsen. Derzeit sind im Verein 21 416 Fans organisiert. «Seit 2016 haben wir unsere Mitgliederzahl verdoppelt», sagte Marien und betonte: «Wir werden jünger und weiblicher.»

Unzufrieden ist der Verein jedoch beim Thema Ostseestadion. Hier gibt es keinen Fortschritt bei der Finanzierung der notwendigen Sanierung sowie beim Verkauf der Arena. Der Verein beklagt fehlende Bekenntnisse der Stadt Rostock und des Landes Mecklenburg-Vorpommern. «Mehrere Gespräche mit Stadt und Land blieben ohne Ergebnis bzw. ohne klare Positionierung», sagte Marien.
Rostocker Fans schwenken eine Fahne mit der Aufschrift «Unsinkbar seit 1965». © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
2. Bundesliga: Rassismus-Eklat beim FC Hansa: Zuschauer meldet sich
Regional mecklenburg vorpommern
Rassismus: Fan-Beleidigung gegen Boyd: Rostock kündigt Konsequenzen an
2. bundesliga
2. Liga: DFB-Richter bereut Ukraine-Vergleich bei Urteil gegen Hansa
Regional bayern
Jahreshauptversammlung: Trotz Corona: FC Bayern erzielt Millionen-Gewinn
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Bundesliga: HSV erstmals nach elf Verlustjahren mit Gewinn
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Rassismus-Eklat: Polizei ermittelt mutmaßlichen Straftäter
Regional sachsen anhalt
Finanzen: Sachsen-Anhalts Kommunen haben mehr Schulden
Regional mecklenburg vorpommern
2. Bundesliga: FC Hansa Rostock startet ins Trainingscamp