Rapper Marteria: An Katar-WM ist «alles falsch»

Auch der Musiker und glühende Fußball-Fan Marteria hat keine Lust auf die Fußball-WM in Katar. Kritik und Boykott-Bekundungen dürften aber nicht von hiesigen Problemen ablenken.
Rapper Materia zeigt seinen Musikpreis «1LIVE Krone 2021». © Benjamin Diedering/WDR/dpa/Archiv

Für den Rapper und Ex-Fußballer Marteria (39) ist an der Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar angesichts der dortigen Menschenrechtslage «alles falsch». Der Deutschen Presse-Agentur sagte er: «Ich hab mir vorgenommen, kein Teil dieser WM zu sein, bin aber auch ehrlich genug, um zu sagen, okay, wenn es zu einem besonderen Highlight-Spiel kommt, guckt man das.»

Der Künstler, der selbst in der Jugend seines Heimatvereins FC Hansa Rostock und in der U17-Fußball-Nationalmannschaft gespielt hat, sagte mit Blick auf die zahlreichen Boykott-Bekundungen: «Ich bin mir da unsicher, wer jetzt das eine sagt und am Ende doch das andere tut, ob man sich mal ein Spiel anguckt oder nicht.»

Nach Auffassung des Hansa-Fans, genügt es ohnehin nicht, nur auf die Probleme anderswo zu schauen. «Man tut so, als wenn alle so toll sind hier. Aber auch hier hat man Probleme, auch hier gibt’s Alltagsrassismus wie Sau, auch hier werden Schwule angefeindet und ausgegrenzt.» Viele Menschen neigten dazu, solche Probleme auf andere zu schieben. «Das Thema ist sehr, sehr, sehr, sehr groß. Es gehört mehr dazu, als einfach nur zu sagen, ich boykottiere das und guck das nicht.»

Er sei in der Vergangenheit schon einmal in Katar gewesen, sagte der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Marten Laciny heißt. «Weil ein sehr guter Freund von mir da Familie hat.» Die vielen Arbeiter, die dort bei Hitze Tag und Nacht überall für die WM hätten schuften müssen - das sei ein «Wahnsinn» gewesen. «Neu ist das aber nicht, dass die FIFA sich nicht um Menschenrechtssituationen schert.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
People news
Naturschutz: Marteria spürt «Hansa-Frosch» im Amazonas auf
Regional baden württemberg
Fußball: Wehrle kritisiert WM-Vergabe: «Natürlich war das falsch»
Regional mecklenburg vorpommern
2. Bundesliga: Sportvorstand Pieckenhagen: Guten Start nicht überbewerten
Regional mecklenburg vorpommern
Fußball-WM 2022: Wegen WM-Vergabe an Katar: Drese fordert Party-Verzicht
Regional bayern
Transfermarkt: Reuter kritisiert Summen: In «vernünftige Bahnen» lenken
Wm news
Fußball-WM in Katar: Merz warnt Fans: WM keine politische Demo
1. bundesliga
Fußball: FCA-Geschäftsführer Reuter kritisiert hohe Ablösesummen
Regional mecklenburg vorpommern
Fußball-WM: Faeser und Neuendorf finden Fernsehboykott nicht hilfreich