Zwei Brände bei Neustadt-Glewe: Auch Wald betroffen

Mehrere Feuerwehren haben in der Nacht zu Dienstag zwei Brände in der Region Neustadt-Glewe (Ludwigslust-Parchim) gelöscht. Wie ein Polizeisprecher sagte, brannte am Montagabend ein mehr als 3000 Quadratmeter großes Waldstück unweit des kleinen Ortes Wabel, der zu Neustadt-Glewe gehört. Rund 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie holten das Löschwaser aus der etwa einen Kilometer entfernten Müritz-Elde-Wasserstraße. Die Brandwache dauerte am Morgen noch an. Die Polizei vermutet vorsätzliche Brandstiftung.
Feuerwehrleute bereiten einen Löschangriff vor. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Kurz vor dem Waldbrand hatte in Neustadt-Glewe ein Buschgelände unweit eines Skaterparks gebrannt. Auch hier wird Brandstiftung vermutet. Dieser Brand konnte schnell gelöscht werden. Die Höhe des Schadens ist den Angaben zufolge in beiden Fällen noch unklar. In Mecklenburg ist es seit Wochen sehr trocken, am Montagabend war es um die 28 Grad warm.

Der Landrat des Kreises Ludwigslust-Parchim dankte den Einsatzkräften. «Ein großes Dankeschön an alle Einsatzkräfte für die schnelle und effektive Arbeit», sagte Landrat Stefan Sternberg (SPD). Um 9 Uhr habe man das betroffene Waldstück gelöscht und an die Landesforsten als Eigentümerin übergeben. Sternberg bestätigte, dass die Kriminalpolizei in Ludwigslust wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Wohnen
Gerichtsurteil: Bauaufsichtsbehörde kann Kiesgarten-Beseitigung anordnen
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Tv & kino
Tragikomödie: «Ein Mann namens Otto»: Remake mit Tom Hanks
Fußball news
Premier League: Dyche wird Lampard-Nachfolge beim FC Everton
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette