Dachstuhlbrand in Schwerin: Brandstiftung vermutet

Nach einem Feuer in einem leerstehenden Wohnhaus in Schwerin ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung. Das Feuer sei am Samstagabend im Dachstuhl des Hauses ausgebrochen, teilte die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit. Es sei niemand verletzt worden. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude habe die Feuerwehr verhindern können. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 80.000 Euro. Wie genau es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
People news
Netflix-Doku: Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Bundesweiter Warntag: Probealarm ließ Handys schrillen
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Tv & kino
Klassiker: Wann läuft "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im TV?
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Testberichte
Test: VW ID.5 : Für Alltag und Ausflug
Reise
BGH-Urteil: Kein Schadenersatz wegen elektronischer Passkontrolle
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Dithmarschen: Eine Million Euro Schaden durch Feuer in Autohaus
Regional hessen
Offenbach: Mehrere Feuer: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus
Regional thüringen
Saale-Holzland-Kreis: Rinder verenden bei Brand auf Vierseithof
Regional hessen
Feuerwehreinsatz: Dachstuhlbrand in Kassel: 100.000 Euro Schaden
Regional thüringen
Weimar: Schweißarbeiten führten zu Brand in Landesverwaltungsamt
Regional rheinland pfalz & saarland
Cochem-Zell: Weiter Glutnester nach Brand in großem Anwesen
Regional hamburg & schleswig holstein
Dithmarschen: Feuer in ehemaligem Autohaus in Heide
Regional mecklenburg vorpommern
Löscharbeiten: Ermittlungen nach Brand in Flüchtlingsunterkunft