Wirtschaft im Norden fordert mehr Tempo beim Hafenausbau

Die Wirtschaft in den fünf norddeutschen Küstenländern fordert von Bund und Ländern mehr Tempo bei der Umrüstung der deutschen Häfen für die Energiewende. Wegen der aktuellen energiepolitischen Lage müsse in den Häfen sofort mit dem Ausbau der Import- und Lagerinfrastruktur für Flüssigerdgas (LNG), Erdöl und Kohle begonnen werden, heißt es in einer Mitteilung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord. «Wir können nicht auf die nationale Hafenstrategie warten», sagte IHK-Nord-Geschäftsführer Alexander Anders. «Der Bund und die Länder müssen alles notwendige tun, um eine schnelle Unabhängigkeit von Energieimporten aus Russland herzustellen - dafür brauchen wir die norddeutschen Seehäfen.»
Der Industriehafen Stade ist bei Tageslicht zu sehen. © Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Konkret fordert die Wirtschaft zügige Investitionen in die Infrastruktur samt Hinterlandanbindungen auf Schiene und Straße, «um die Seehäfen als Knotenpunkte der Energielogistik effizient nutzen zu können». Zudem müsse der Ausbau der Hafeninfrastruktur zur Einfuhr von Wasserstoff und seinen Derivaten forciert werden. Die Häfen gelten auch als Drehscheiben für die enormen Material-Transporte, die für den Windenergie-Ausbau auf See nötig sein werden.

Die Bundesregierung hat wegen der Bedeutung von Häfen und Schifffahrt für den klimaneutralen Umbau der Wirtschaft im Koalitionsvertrag die Entwicklung einer «Nationalen Hafenstrategie» vereinbart. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hatte jüngst angekündigt, dass der Plan unter Leitung seines Ministeriums bis 2024 entwickelt werden soll. Konkret heißt es dazu unter anderem: «Wir wollen die Häfen zu nachhaltigen Knotenpunkten der Energiewende entwickeln.»

Die IHK Nord ist der Zusammenschluss von 13 Industrie- und Handelskammern aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die nach eigenen Angaben knapp 890.000 Unternehmen in Norddeutschland vertreten.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Tokio Hotel: Bill Kaulitz will nicht ohne Zwillingsbruder Tom sein
Fußball news
Europa League: Unioner Stresswochen nun auch noch mit Malmö-Nachspiel
Tv & kino
Kino: Oscar-Preisträger Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen
Musik news
Broadway-Hit: Hip-Hop-Musical «Hamilton» feiert Premiere in Hamburg
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Auto news
Stolperunfälle: E-Scooter können für Blinde zur Gefahr werden
Wohnen
Energiespartipp: Elektro-Durchlauferhitzer: Warmwassertemperatur drosseln
Das beste netz deutschlands
Point-and-Click: «Return to Monkey Island»: Comeback der Möchtegern-Piraten
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Hafenstrategie: Tschentscher: Mehr Engagement vom Bund für deutsche Häfen
Regional hamburg & schleswig holstein
Parteien: Grüne streben gemeinsamen norddeutschen Hafenplan an
Regional niedersachsen & bremen
Landesregierungen: Norden will Ausbau erneuerbarer Energien vorantreiben
Regional hamburg & schleswig holstein
Schifffahrt: Schleusen-Ersatzbau soll Engpass im Elbe-Seitenkanal beheben
Regional mecklenburg vorpommern
Energiewende: Zentrale Rolle für Rostock bei Energieversorgung
Wirtschaft
Tarife: An Deutschlands Seehäfen droht wegen Warnstreiks Stillstand
Regional hamburg & schleswig holstein
Umwelt: Wasserstoffzentrum für Luft- und Schifffahrt rückt näher
Regional thüringen
Energie: IHK: Auswirkungen steigender Energiepreise überschaubar